Das Tor-Comeback eines Rückkehrer-Duos

Janni Serra (li.) und Fin Bartels feierten im Testspiel gegen Ajax Amsterdam ihr Tor-Comeback im KSV-Dress – nach unterschiedlich langer Wartezeit

Weserstadion, Platz 11, 550 Zuschauer. Fin Bartels trifft für Holstein Kiel in der Regionalliga Nord gegen den SV Werder Bremen II in der 78. Minute zum vorentscheidenden 3:1. Am Ende siegen die Störche mit 3:2 gegen Bremens Zweite. Es ist der 10. März 2007. Für Bartels soll es für lange Zeit der letzte Treffer für die KSV bleiben. Denn während seine Teamkollegen am Saisonende als Tabellen-15. in die viertklassige Oberliga absteigen, steigt der flinke Offensivspieler auf. Der Rechtsfuß wechselt zur Saison 2007/08 zum damaligen Bundesligisten Hansa Rostock, spielt anschließend auch noch für den FC St. Pauli sowie Werder Bremen. Heute kann der 33-Jährige auf insgesamt 170 Erstliga- und 144 Zweitligaspiele zurückblicken.

Am gestrigen Dienstag schloss sich für den gebürtigen Kieler ein kleiner Kreis. Sein Treffer zum 2:5-Endstand im Testspiel gegen Ajax Amsterdam blieb am Ende zwar einerseits Ergebniskosmetik, war andererseits 13 Jahre, fünf Monate und 15 Tage nach seinem letzten Tor in Blau-Weiß-Rot natürlich dennoch ein besonderer Moment. Gleiches gilt – wenn auch aufgrund des deutlich geringeren zeitlichen Abstandes – für Janni Serras Tor zum zwischenzeitlichen 1:5. Der Stürmer hatte sein letztes Pflichtspiel am 22. Februar dieses Jahres absolviert und hatte seitdem verletzungsbedingt pausieren müssen. Im Testspiel beim VfL Wolfsburg am vergangenen Samstag stand Serra in Halbzeit zwei erstmals wieder auf dem Platz, gegen Ajax gelang dem 22-Jährigen nun sein erstes Tor seit dem 10. Februar – ein verdienter Lohn für monatelanges Warten aufs und Arbeiten fürs Comeback. So hatte der Test gegen den niederländischen Rekordmeister letztlich trotz des ernüchternden Resultats doch noch zwei Lichtblicke parat.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter