DFB-Pokalspiel gegen den FC Bayern wird verlegt

Das ursprünglich für den 22./23. Dezember angesetzte Zweitrundenspiel im DFB-Pokal zwischen der KSV Holstein und dem FC Bayern München wird verlegt. Der Pokalverteidiger aus München hatte den Deutschen Fußball-Bund (DFB) und den Zweitligisten aus Kiel um eine Verlegung gebeten. Die KSV hat diesem Antrag nach interner Rücksprache und in enger Abstimmung mit dem DFB sowie dem Gegner vor dem Hintergrund der Belastungssteuerung der Spieler des FC Bayern, die gleichzeitig auch Nationalspieler sind, zugestimmt.

Gerade vor dem Hintergrund der großen Anzahl der im zweiten Halbjahr 2020 in der Bundesliga, Champions League sowie in der Nationalmannschaft absolvierten Spiele und des eng getakteten Programms bis Weihnachten sowie im ersten Halbjahr 2021 ist die KSV diesem Wunsch nachgekommen, um so eine längere Regenerationszeit dieser Spieler zu ermöglichen. Gemeinsam haben sich alle Parteien nun auf einen neuen Termin geeinigt. Die Partie findet am 13. Januar 2021 statt. Anstoß im Kieler Holstein-Stadion ist um 20.45 Uhr.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter