DFL setzt Spiele gegen Hannover und Nürnberg ab

Das Heimspiel im Holstein-Stadion gegen Hannover 96 kann nicht wie geplant ausgetragen werden. Auch die Partie beim 1. FC Nürnberg muss verschoben werden.

Seitdem bei der KSV Holstein zwei positive Befunde auf das Covid-19-Virus festgestellt wurden, befinden sich alle Beteiligten der Kieler Delegation, die vergangene Woche zum Auswärtsspiel beim 1. FC Heidenheim gereist war, auf Anordnung des zuständigen Gesundheitsamtes in Quarantäne. Nachdem die Deutsche Fußball Liga (DFL) daraufhin das Heimspiel am vergangenen Samstag gegen den SSV Jahn Regensburg bereits abgesagt hatte, wurden am Montagabend nun auch die beiden kommenden Partien der Störche gegen Hannover 96 (ursprünglich Mittwoch, 14. April, 18.30 Uhr) sowie beim 1. FC Nürnberg (ursprünglich Samstag, 17. April, 13 Uhr) offiziell abgesetzt.

Die DFL kündigte zudem an, über eine Absetzung des Heimspiels der KSV gegen den SV Sandhausen am 30. Spieltag (Mittwoch, 21. April, 18.30 Uhr) bis Ende dieser Woche unter Berücksichtigung des dann aktuellen Stands entscheiden zu wollen. Neue Spieltermine sollen ebenfalls noch in dieser Woche bekanntgegeben werden.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter