Dirk Bremser wird Co-Trainer der KSV

Im Jahr 2000 beendete Dirk Bremser seine aktive Karriere im KSV-Trikot. Ab Juli verstärkt der 55-Jährige nun Holsteins Trainerteam.

Ab dem 01. Juli 2021 verstärkt Dirk Bremser das Trainerteam der KSV Holstein. Der 55-jährige Trainer unterschreibt einen Zwei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2023.

„Wir freuen uns sehr, mit Dirk Bremser einen Co-Trainer mit Holstein-Vergangenheit verpflichtet zu haben, der auch noch stark in Schleswig-Holstein verwurzelt ist“, erklärt Geschäftsführer Sport Uwe Stöver. „Mit ihm gewinnen wir über 30 Jahre Erfahrung im Profi-Fußball, als Spieler und als langjähriger Co-Trainer in der 1. und 2. Bundesliga. Wir sind überzeugt davon, dass seine Expertise und Kompetenzen uns beim Erreichen unserer mittelfristigen Ziele, wie dem weiteren Aufbau einer qualifizierten und nachhaltigen Personalstruktur und der damit verbundenen Professionalisierung im Lizenzspielerbereich, weiterhelfen wird.“

Der gebürtige Bochumer Bremser absolvierte in seiner aktiven Karriere über 400 Partien, u.a. für den VfL Bochum, MSV Duisburg und Hertha BSC. Seine Laufbahn beendete der Mittelfeldspieler in der Saison 1999/2000 im Trikot der Kieler Störche. In der damaligen Regionalliga Nord absolvierte er alle 34 Spiele und schoss dabei zehn Tore. Zur Saison 2000/01 wurde Bremser Co-Trainer beim VfB Lübeck, erst unter Uwe Erkenbrecher, später unter Dieter Hecking. Den Fußballlehrer begleitete er 20 Jahre als Co-Trainer zu Clubs wie Alemannia Aachen, Hannover 96, dem 1. FC Nürnberg, dem VfL Wolfsburg, Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV.

„Nachdem ich mir letzten Sommer nach so vielen Jahren im Fußballgeschäft bewusst eine Auszeit genommen habe, freue ich mich nun sehr auf die neue Aufgabe bei Holstein“, so Dirk Bremser, der während seiner gesamten Karriere seinen Wohnsitz in Scharbeutz an der Ostsee nie aufgegeben hat. „Ich habe die Entwicklung der letzten Jahre mit großem Interesse verfolgt. Und nach sehr guten und vertrauensvollen Gesprächen mit Uwe Stöver und Ole Werner habe ich nun große Lust, als Teil des Teams die erfolgreiche Geschichte der Störche in der Zukunft mitzugestalten.“

Und auch Trainer Ole Werner zeigt sich zufrieden: „Wir sind sehr dankbar, dass wir einen so erfahrenen Fußball-Experten wie Dirk Bremser für uns gewinnen konnten. Durch diese Personalie haben wir die Möglichkeit, der Mannschaft eine noch professionellere Grundlage in der täglichen Arbeit zu geben.“

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter