Glens-Besuch in Projensdorf

Ehemaliger U20-Nationalspieler Amir Bashti trainierte in der U23 der KSV Holstein mit

Anfang August  besuchte der 22-jährige Amir Bashti  der San Francisco Glens das Nachwuchsleistungszentrum der KSV Holstein in Projensdorf. Knapp eine Woche lang trainierte er in der U23 von Ole Werner und der U19 von Dominik Glawogger mit. Der Rechtsaußen hatte einen durchweg positiven Eindruck: „Das Training  ist sehr professionell. Durch Videoanalysen sehen wir, woran wir arbeiten müssen. Die Einheiten selbst sind dann sehr intensiv und leistungsorientiert.“ Auch das Miteinander ist dem ehemaligen U20-Nationalspieler  positiv aufgefallen: „Alle arbeiten wirklich hart und  höchst konzentriert.“ Für ihn sei diese Zeit eine tolle Gelegenheit gewesen, in den europäischen Fußball einzutauchen, bei dem es primär um Fokus und Intensität ginge. Auch die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Kieler beeindruckte den Rechtsaußen. „Es wurde mir wirklich leicht gemacht, und ich habe mich sofort als Teil des Teams gefühlt.“

Den Bashti-Besuch hatte der Kooperationsvertrag ausgelöst, den der Kaufmännische Geschäftsführer der KSV, Wolfgang Schwenke, vor zwei Monaten mit dem  Club aus der USL League Two unterzeichnete.  Grundlage dessen war die Kooperation zwischen der Stadt Kiel und San Francisco, die der Verein „The Bay Areas“ ins Leben gerufen hat.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter