Im Gegnercheck: Die SpVgg Greuther Fürth

Wir haben unseren ersten Gegner der neuen Spielzeit mal genauer unter die Lupe genommen.

Von der Aufstiegs-Elf aus der Saison 2020/21 ist am legendären Ronhof nicht mehr viel übrig. Und auch hinter „Kultstürmer“ und Identifikationsfigur Branimir Hrgota steht ein Fragezeichen. Den 29-jährigen Schweden zieht es dem Vernehmen nach in die Ferne. So dürfte unsere KSV am Sonnabend in Mittelfranken, glaubt man dem kicker Sportmagazin, auf eine echte Wundertüte treffen. Eine junge und spielstarke Wundertüte wohlgemerkt! In der Vorbereitung blieben die Fürther abgesehen vom 2:3 gegen den FC Basel ungeschlagen und holten im letzten Härtetest durch den verwandelten Elfmeter von – wie könnte es anders sein – Hrgota (71.) ein achtbares 1:1 beim Schweizer Erstligisten Young Boys Bern. Spielerisch wusste die Elf des neuen Cheftrainers Marc Schneider erneut zu gefallen.

Kapitän Branimir Hrgota ist weiterhin an Bord! (Foto: DFL / Sebastian Widmann / Getty Images)

Ohnehin spielt man in Fürth traditionell einen feinen Ball. Auch die Duelle Kleeblatt gegen Storch standen in der Vergangenheit stets für gehobene Fußballkunst. Vor allem das letzte Aufeinandertreffen beider Teams am Ronhof am 22. Februar 2021 gehörte zum Besten, was die Liga zu bieten hatte. Erst das späte Eigentor von Alexander Mühling (87.) entschied das Spitzenspiel der 2. Bundesliga zugunsten der Spielvereinigung, die am Ende den Direktaufstieg in die Beletage des deutschen Fußballs feiern durfte.

Trotz der verpatzten Bundesliga-Saison 2021/22, die aus Sicht der Fürther von so vielen Negativerlebnissen geprägt war, blicken die Kleeblatt-Fans noch immer mit stolz auf ihre ruhmreiche Vergangenheit. Denn neben den drei Meistertiteln werden die beiden Erstliga-Aufstiege 2012 und 2021 immer in guter Erinnerung bleiben. Und die 2. Bundesliga? Auch dort sorgte das Kleeblatt über Jahrzehnte für positive Schlagzeilen. Noch immer steht die SpVgg Fürth vor St. Pauli, Aachen und Hannover 96 ganz oben in der Ewigen Tabelle.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter