Holstein Kiel erhält Lizenz für die 2. Bundesliga

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat Holstein Kiel die Lizenz für die kommende Spielzeit 2022/23 für die 2. Bundesliga erteilt. Somit hat der Verein in dieser Hinsicht Planungssicherheit, sobald der Klassenerhalt endgültig gesichert ist.

Die Lizenz wird mit den bereits bekannten Auflagen im infrastrukturellen Bereich erteilt. Die KSV Holstein muss der DFL regelmäßig Statusberichte über den Fortgang des Umbaus des Holstein-Stadions übermitteln. Für die Kriterien „fehlende Überdachung sämtlicher Zuschauerplätze“ und „zu geringe Kapazität des Gastclub-Sitzplatzkontingents“ bewilligte die DFL Ausnahmegenehmigungen.  

Entsprechend zufrieden zeigt sich auch KSV-Präsident Steffen Schneekloth nach der Übermittlung der Lizenzunterlagen: „Es zeigt sich erneut, dass wir mit unserem Kurs richtig liegen, solide, gradlinig und verlässlich zu wirtschaften. Somit erfüllen wir alle elementaren Bedingungen für die Lizenz in der 2. Liga und können ein weiteres Jahr in diesem herausfordernden Umfeld planen. Bezüglich der Anforderungen im Bereich der Infrastruktur werden wir die DFL wie gefordert mit den Informationen regelmäßig versorgen.“

Mit der Erteilung der Lizenz wird Holstein Kiel die sechste Saison in Folge in der 2. Bundesliga spielen. Die Heimspiele werden weiterhin im Holstein-Stadion ausgetragen.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter