Holsteins Pokal-Historie (seit 1935)

Die Störche bejubeln mit den Fans den 2:0-Pokalerfolg gegen Mainz 05 im Jahr 2011

Der bislang größte Pokalerfolg der Störche war die Halbfinalteilnahme 1941 im Tschammer-Pokal (1935-1943), dem direkten Vorläufer des DFB-Pokals. Holstein erreichte als erste schleswig-holsteinische Mannschaft ein deutsches Pokal-Halbfinale, verlor dieses jedoch beim FC Schalke 04 mit 0:6. Auf dem Weg dahin schlug man den Hamburger SV mit 2:1, den SV Werder Bremen mit 2:1, im Achtelfinale Blau-Weiß 90 Berlin mit 4:0 und im Viertelfinale 1. SV Jena (heute: FC Carl Zeiss Jena) mit 2:1.

Die wohl größten Pokalspiele der Störche waren bislang die Siege gegen den VfB Stuttgart (2:1, 1970), Karlsruher SC (5:2, 1978), Hertha BSC Berlin (4:1 n.E., 2002), Mainz 05 (2:0, 2011) und der Erfolg gegen Bayern München (8:7 n.E., 2021).

Im DFB-Pokal (seit 1952) war das Erreichen des Viertelfinals in der Saison 2011/12, das mit 0:4 gegen Dortmund verloren ging, der bislang größte Erfolg. Gelingt den Störchen der Viertelfinal-Einzug heute erneut?

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter