KSC kommt zum Duell der Tabellennachbarn

Nachdem das erste Heimspiel des neuen Kalenderjahres gegen Fortuna Düsseldorf Anfang des Monats Corona-bedingt noch unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden musste, kehren nun die Fans ins Holstein-Stadion zurück. 8950 Zuschauer können am Samstag live dabei sein, wenn die Störche um 13.30 Uhr den Karlsruher SC empfangen.

Das Nord-Süd-Duell ist zugleich auch eine Begegnung zweier Nachbarn des Tabellenmittelfeldes. Die Störche rangieren mit 31 Zählern auf Platz zehn, die Karlsruher mit zwei Punkten weniger auf Rang elf. So ähnlich die Punktzahl und Platzierung beider Teams aktuell ist, so unterschiedlich waren die bisherigen Saisonverläufe der Kontrahenten. Während die KSV keinesfalls optimal in die Saison startete, sich seit Ende der Hinrunde zusehends stabilisierte und zuletzt dank sechs Spielen ohne Niederlage mit Rang zehn die beste Saisonplatzierung erarbeitete, verlief die bisherige Spielzeit aus Sicht der Gäste bisher gegensätzlich: Nach zwei Siegen zum Saisonauftakt war die Mannschaft von Trainer Christian Eichner am zweiten Spieltag Tabellenführer, verlor insgesamt nur eines der ersten sieben Saisonspiele und bewegte sich über weite Teile der Hinrunde in der oberen Tabellenhälfte. Die Rückrunde eröffnete man jedoch mit zwei Unentschieden sowie zwei Niederlagen, ehe die Badener am vergangenen Spieltag per 4:1-Heimsieg ein deutliches Ausrufezeichen setzten.

Im Endeffekt sind dies alles Zahlen, die den Störchen am kommenden Samstag relativ egal sein können. Entscheidend wird aus Kieler Sicht sein, ob es erneut gelingt, an die jüngsten starken Leistungen anzuknüpfen, um im Optimalfall den vierten Sieg in Folge einfahren zu können. Auf diese Weise könnte nicht nur der Abstand zur Abstiegszone, sondern auch auf die Gäste aus Baden-Württemberg vergrößert werden. Im Hinspiel gerieten die Störche durch Kyoung-Rok Choi im ersten Durchgang in Rückstand, drehten in der Schlussphase von Halbzeit zwei aber per schnellem Doppelschlag durch Joshua Mees und Fin Bartels die Partie, ehe Philipp Hofmann kurz vor Spielende doch noch den Ausgleich erzielen konnte. Am Samstag will die KSV hingegen mit ihren Fans im Rücken die drei Punkte zuhause behalten.

Personelle Situation: Noah Awuku (Reha nach Kreuzbandriss), Mikkel Kirkeskov (Achillessehnenprobleme) und Hauke Wahl (Pfeiffersches Drüsenfieber) stehen nicht zur Verfügung. Zudem fällt Lewis Holtby wegen einer Schleimbeutelentzündung aus.

Zutritt zum Stadion: Im gesamten Stadion gilt die 2G-Regel. Dies bedeutet, dass nur genesene oder vollständig geimpfte Fans Zutritt zum Stadiongelände erhalten. Der Impfstatus wird vor Betreten des Stadiongeländes kontrolliert. Hierbei ist ein Personalausweis/Führerschein zwingend erforderlich. Für Kinder und Jugendliche ab einem Alter von 5 Jahren bis einschließlich 17 Jahren reicht ein aktueller Corona-Schnelltest aus (kein häuslicher Selbsttest), sofern kein Impfnachweis oder Genesenennachweis erbracht werden kann. Der Schulnachweis über eine regelmäßige Testung ist ab sofort nicht mehr ausreichend. Kinder unter 5 Jahren benötigen keinen Nachweis. Da zu diesem Spiel nur eine gewisse Anzahl an Zuschauern im Holstein-Stadion zugelassen ist, können Kinder im Alter von unter sieben Jahren leider nicht mehr als Schoßkinder mit ins Stadion genommen werden, sondern benötigen ebenfalls ein eigenes Ticket.

Bitte beachten: Sowohl auf dem Stadiongelände als auch innerhalb des Holstein-Stadions gilt eine Maskenpflicht. Lediglich beim Verzehr von Speisen sowie beim Rauchen darf die Mund- und Nasenbedeckung am Platz abgenommen werden.

Ticketinfo: Das Holstein-Stadion darf mit einer Kapazität von 8950 Zuschauern ausgelastet werden, davon bis zu 450 Gästefans aus Karlsruhe. Alle Dauerkarteninhaber der KSV können ihre Karte natürlich nutzen. Der Vorverkauf für alle KSV-Mitglieder ist am Mittwoch, den 15. Februar, um 18.30 Uhr gestartet. Pro Mitglied können vier Tickets für die Partie im Onlineshop erworben werden. Am 16. Februar um 12 Uhr hat der freie Vorverkauf begonnen. Darüber hinaus wird es eine Tageskasse geben. Auch hier gilt es natürlich, die bereits oben erwähnte 2G-Regel zu berücksichtigen.

Neuer Eingang: Der Zugang zur Osttribüne kann erstmals über den neuen Eingang direkt vom Westring erfolgen.

Sonderaktion: Am Spieltag wird es im Fanshop am Stadion unter dem Motto „Flagge zeigen für Holstein Kiel“ eine exklusive Zwei-für-eins-Aktion geben, bei der man beim Kauf einer Autofahne (Preis: 4,95 Euro) eine weitere Autofahne kostenlos dazu erhält. Nur so lange der Vorrat reicht!

Fanmesse bleibt geschlossen: Das Fanzelt am Stadion – auch Fanmesse genannt – bleibt am Spieltag geschlossen.

Medieninfo: Sky überträgt live im TV, der Multimedialiveticker der KSV (liveticker.holstein-kiel.de) liefert ab 13 Uhr alles Wissenswerte rund um das Spiel, ab 13.30 Uhr dann aktuelle Zwischenstände, Fotos und Interviews.

Werbung: Mehr Informationen, Statistiken, Prognosen und Quoten zum Spieltag erhaltet ihr beim Presenter des Vorberichtes wettbasis.com.

Die Pressekonferenz vor #KSVKSC:

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter