KSV gewinnt letzten Test der Vorbereitung gegen Rostock

Fabian Reese (li.) erzielte in der ersten Halbzeit den Kieler 1:0-Führungstreffer

Die KSV hat ihr letztes Testspiel der Vorbereitung auf die kommende Saison erfolgreich bestreiten können. Die Störche siegten am Samstagnachmittag vor 500 Zuschauern im Holstein-Stadion gegen Hansa Rostock mit 3:1 (1:1). Fabian Reese brachte die Hausherren in der ersten Hälfte sehenswert in Führung, die Korbinian Vollmann umgehend ausglich. Nach der Pause machten Niklas Hauptmann und Fin Bartels per schnellem Doppelschlag den Heimerfolg perfekt.

Beide Seiten waren zu Spielbeginn um einen geordneten Spielaufbau und die nötige Ballsicherheit bemüht. Die erste Möglichkeit resultierte aus einem ruhenden Ball, der in den Kieler Strafraum segelte, von wo Jan Löhmannsröbens Kopfball knapp über den Querbalken hinwegstrich (11.). es entwickelte sich fortan eine offene Partie, in der die Störche allerdings die gepflegtere Spielanlage hatten. Diese zahlte sich nach 23 Minuten aus: Nach einem Rostocker Freistoß zeigte sich Fin Bartels reaktionsschnell und legte das Leder Fabian Reese in den Lauf, der aus 14 Metern herrlich von der rechten Seite in den linken Winkel zur KSV-Führung traf. Diese währte allerdings nicht lange, da sich auch die Gäste aus Mecklenburg-Vorpommern konsequent in der Chancenverwertung präsentierten, als sie ihren ersten stringent vorgetragenen Angriff direkt zum Ausgleich nutzten: Nico Neidhart legte im Strafraum auf Korbinian Vollmann quer, der trocken per Flachschuss ins rechte untere Eck vollendete (25.). Den nächsten Abschluss verzeichneten die nun zwingender werdenden Gastgeber, als Reese volley aufs kurze Eck zielte, wo Hansa-Schlussmann Markus Kolke jedoch zur Stelle war (32.). Die Kieler erarbeiteten sich anschließend bis zur Pause ein spielerisches Übergewicht, weitere Gelegenheiten kamen indes nicht dazu.

Doppelschlag beschert der KSV eine erfolgreiche Generalprobe

Nach dem Seitenwechsel geriet Alexander Mühlings Freistoß aus 18 Metern zu mittig, sodass Kolke locker zupackte (50.). Die Störche waren nun deutlich tonangebend und schnürten die Hanseaten in der eigenen Hälfte ein. Mühling köpfte nach Reese-Flanke rechts vorbei (55.), ehe sich die Partie eine Auszeit nahm, in der sich das Geschehen vornehmlich im Mittelfeld abspielte. Ein Schuss aus der zweiten Reihe von Erik Emgelhardt stellte KSV-Keeper Thomas Dähne vor keinerlei Probleme (72.), ehe die Kieler per schnellem Doppelschlag die Weichen für den Testspielsieg stellten: Zunächst hob Niklas Hauptmann einen Steilpass von KSV-Kapitän Hauke Wahl gefühlvoll am herauseilenden Kolke vorbei ins Netz (75.), keine 60 Sekunden später erlief Bartels einen verunglückten Rückpass und schob den Ball durch die Beine des Hansa-Keepers zum 3:1 ins Netz (76.), was gleichzeitig das Endresultat bleiben sollte.

Den Störchen gelang mit dem Testspielsieg eine erfolgreiche Generalprobe für das DFB-Pokal-Erstrundenspiel am Sonntag, 13. September, gegen den südbadischen Oberligisten 1. FC Rielasingen-Arlen.

Statistik:

Kiel: Gelios (46. Dähne) – Ignjovski (66. Neumann), Wahl, Lorenz, Komenda (84. Hanslik9 – Meffert (84. Arslan) – Reese (66. Porath), Mühling (58. Hauptmann), Lee (78. Girth), Bartels (78. Atanga) – Serra (46. Lauberbach). Trainer: Werner.

Rostock: Kolke – Neidhart (46. Butzen), Riedel (46. Sonnenberg), Roßbach, Scherff (74. Straith) – Löhmannsröben, Rother (61. Daedlow) – Farrona Pulido, Vollmann (46. Herzog), Bahn (46. Litka) – Engelhardt. Trainer: Härtel.

Schiedsrichter: Schwengers (Travemünde) – Tore: 1:0 Reese (23.), 1:1 Vollmann (25.), 2:1 Hauptmann (75.), 3:1 Bartels (76.) – Zuschauer: 500.

Stimmen zum Spiel:

Ole Werner: Wir sind zufrieden mit der Leistung und dem Ergebnis des letzten Testspiels. Man hat uns in der ersten Halbzeit angemerkt, dass uns noch Abstimmung in Ballbesitz fehlt, als wir die Räume nicht so gefunden haben. Nach der Pause lief es besser. Die Tore fielen in einer Phase, in der relativ viel Hektik im Spiel war. Unterm Strich war es ein guter Abschluss der Saisonvorbereitung, weil wir als Mannschaft präsent auf dem Platz standen, ein gutes Anlaufverhalten hatten und ein Ergebnis mitgenommen haben, was uns mit einem positiven Gefühl ins Pokalspiel am kommenden Wochenende gehen lässt.

Niklas Hauptmann: Es war ein gelungener letzter Test, bevor es ins erste Pflichtspiel geht. Auch wenn nur ein paar Zuschauer dabei waren, hatte es ein gewisses Punktspielfeeling. Das macht schon etwas aus. Dass wir am Ende gewonnen haben und ich ein Tor erzielen konnte, rundet das Ganze ab. Jetzt können wir uns aufs erste Pflichtspiel konzentrieren.

Fabian Reese: Wir wollten den letzten Test als Generalprobe so angehen, als ob es ein Meisterschaftsspiel wäre. Das ist uns über weite Strecken gut gelungen. Klar ist auch, dass es Phasen gab, in denen wir nicht die absolute Kontrolle hatten. Aber wir haben in den richtigen Situationen die Tore gemacht und reifer gespielt als in den letzten Spielen. Deshalb haben wir verdient gewonnen.

Simon Lorenz im Kurzinterview:

Impressionen vom Testspielsieg gegen Rostock:

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter