Der 1. FC Kaiserslautern leiht Daniel Hanslik aus

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel leiht Daniel Hanslik bis zum Saisonende an den 1. FC Kaiserslautern aus.

Nachdem der 23-Jährige im Sommer 2019 vom Regionalliga-Meister VfL Wolfsburg II zu den Störchen gewechselt war, lief er in der Hinrunde der Saison 2019/20 ein Mal in der 2. Bundesliga sowie drei Mal für die U23 der KSV in der Regionalliga Nord auf. In der Rückrunde der vergangenen Spielzeit war Hanslik an den FC Hansa Rostock ausgeliehen, für den er in der 3. Liga in 17 Spielen drei Tore erzielte und zwei Treffer vorbereitete.

„Daniel hat in dem halben Jahr in Rostock eine ordentliche Rolle gespielt“, blickt Uwe Stöver, Geschäftsführer Sport der KSV, auf die vergangene Rückrunde zurück. „Da sich im Laufe der Saisonvorbereitung sowie in den ersten Pflichtspielen der aktuellen Spielzeit jedoch herauskristallisiert hat, dass wir Daniel aufgrund der großen Konkurrenz in unserer Offensive regelmäßige Einsatzzeiten erneut nicht garantieren können, ergibt der Wechsel nach Kaiserslautern für beide Seiten Sinn“, so Stöver weiter.

„Ich wünsche meinen Kieler Teamkollegen eine erfolgreiche Saison“, sagte Hanslik, der beim FCK möglichst viel Spielpraxis sammeln möchte. „Für meine weitere Entwicklung ist es wichtig, regelmäßig auf dem Platz zu stehen. Genau das erhoffe ich mir in Kaiserslautern und freue mich nun auf diese neue Aufgabe“, so der Stürmer.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter