#AhoiAustria: KSV mit Remis gegen Aserbaidschans Meister

Ahmet Arslan setzt sich gegen zwei Gegenspieler durch

Die KSV hat am Mittwochmittag das erste von zwei Testspielen im Rahmen des Trainingslagers im österreichischen Zell am See absolviert. Im rund eine Stunde entfernten St. Ulrich am Pillersee trennten sich die Störche, die erstmals im neuen Trikot aufliefen, von Qarabag Agdam 2:2-Unentschieden. Holsteins Tore erzielten Philipp Sander und Kwasi Wriedt.

Beide Seiten waren von Beginn an auf Betriebstemperatur und erspielten sich prompt erste Gelegenheiten. Kwabena Owusu verfehlte aus spitzem Winkel (5.), Holsteins ersten Abschluss hatte Sander, als sein Strahl von Qarabag-Keeper Luka Gugeshashavili entschärft wurde (9.). Im direkten Gegenzug war auch KSV-Torwart Thomas Dähne bei einem Distanzschuss von Marko Jankovic zur Stelle (10.). Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der die KSV die nächsten Gelegenheiten hatte, als Fabian Reeses Schuss gerade noch zur Ecke geblockt wurde (12.) und Sanders Kopfball links vorbeisegelte (20.). Stattdessen ging der aserbaidschanische Meister und Pokalsieger in Führung, als Ramil Sheidev einen Konter erfolgreich abschloss (28.). Fortan hatte Qarabag etwas mehr vom Spiel, erhöhte jedoch nicht, weil Musa Gurbanli zwar Dähne umkurvte, sich vom Holstein-Torhüter aber zu weit abdrängen ließ und aus spitzem Winkel die Kugel dann vorbeischob (38.). Kurz vor der Pause  entschärfte Gugeshashavili einen starken Kopfball von Patrick Erras (44.), ehe der Champions-League-Qualifikant quasi mit dem Halbzeitpfiff nachlegte, als Sheidev einen Foulelfmeter – Sander hatte gegen Leandro das Bein stehen gelassen – sicher verwandelte (45.).

Nach dem Seitenwechsel kam die KSV wieder besser ins Spiel – und verkürzte durch Sanders Traumtor, als dieser den Ball aus 20 Metern in den linken Giebel nagelte (56.). Fortan drückte Holstein auf den Ausgleich, aber Sander verpasste den schnellen Doppelpack, als sein Schlenzer knapp rechts vorbeistrich (59.). Anschließend kam Niklas Niehoff zwei Mal aus dem Rückraum zum Abschluss, beide Male parierten jedoch die Qarabag-Torhüter, erst Gugeshashavili (61.) und wenig später der eingewechselte Amin Ramazanov (72.). In der Schlussphase kamen die Störche zum verdienten Ausgleich: Nachdem Fiete Arp im Strafraum zu Fall gebracht worden war, versenkte Wriedt den fälligen Foulelfmeter souverän im rechten Eck (76.). Zum Ende der Partie hin hätte die Mannschaft von Marcel Rapp das Spiel fast noch gedreht, doch Wriedt verpasste einen Niehoff-Pass (82.), Arp scheiterte an Ramazanov (88.), Timo Beckers Schuss wurde Zentimeter am linken Pfosten vorbei abgefälscht (88.), sein Kopfball segelte knapp über die Latte hinweg (89.) und auch der letzte Abschluss durch Marvin Obuz ging aus spitzem Winkel haarscharf rechts vorbei (90.). So stand am Ende nach 90 intensiven Minuten und einer klaren Leistungssteigerung im zweiten Durchgang ein achtbares 2:2-Unentschieden gegen Aserbaidschans Meister zu Buche. Das zweite Testspiel im Rahmen des Trainingslagers bestreitet die KSV am Samstag um 15 Uhr in Maria Alm gegen den österreichischen Erstligisten Wolfsberger AC.

Nach über fünf Monaten feierte Holstein-Kapitän Hauke Wahl sein Comeback

„In der ersten Hälfte haben wir nicht intensiv genug agiert, sind dann aber gut in die zweite Halbzeit reingekommen und haben auch verdient den Ausgleich gemacht. Wir hätten auch noch den Siegtreffer erzielen können, aber insgesamt hat es heute wirklich Bock gemacht“, sagte Marvin Obuz nach seinem ersten Spiel über 90 Minuten im Holstein-Trikot.

Statistik:

Holstein: Dähne – Lorenz (70. Wahl), Carrera (29. Erras), Komenda (46. Becker) – Reese (46. Arp), Sander (70. Arslan), Arslan (46. Holtby), Mühling (46. Niehoff), Kirkeskov (70. Thesker) – Obuz, Pichler (46. Wriedt). Trainer: Rapp.

Qarabag: Gugeshashavili (63. Ramazanov) – Huseynov (63. Akhundzade), Guseinov, Mammadov (46. Mustafazade), Bayramov (63. Mammadov) – Owusu, Leandro (63. Guliyev), Jankovic (46. Ahmadzade), Gurbanli – Sheidev (63. Huseynli), Ibrahimli. Trainer: Qurbanov.

Tore: 0:1 Sheidev (28.), 0:2 Sheidev (45./FE), 1:2 Sander (56.), 2:2 Wriedt (76./FE).

KSV-Coach Marcel Rapp zum Testspiel gegen Qarabag Agdam:

Das Testspiel in Bildern:

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter