KSV-Profis unterstützen Projekt „SattMission“ der Kieler Stadtmission

Köche Christopher Winkler und Tom Riedel vor dem neuen Foodtruck der Kieler Stadtmission. Quelle Anne Juka

Für viele Menschen gehört die Zeit um Weihnachten der Familie. Und gerade in diesem besonderen Jahr vielleicht noch ein Stück mehr. Doch es gibt natürlich auch viele Menschen, denen es nicht so gut geht, die keine Familie oder Freunde haben, die arbeits- oder wohnungslos sind und die auch in diesen Tagen Sorgen und Ängste haben.

Zum Glück gibt es viele Bürger*innen, die ehrenamtlich helfen, tatkräftig unterstützen und wichtige gesellschaftliche Werte wie Solidarität, Miteinander und Nächstenliebe mit Leben füllen. So wie die Kieler Stadtmission, die sich um hilfsbedürftige Menschen kümmert.  Eins der aktuellen Projekte der Stadtmission ist  die „SattMission“. Zusammen mit sechs prominenten Gastronomen um Christopher Winkler, Koch und Betreiber des Catering-Unternehmens „Gut Haben“, kochen sie seit dem ersten Lockdown im Frühjahr für Bedürftige. Bis heute haben sie über 33.000 Mittagessen zubereitet und verteilt – natürlich nach strengsten Hygiene-Auflagen. Und seit Neuestem dient ein voll ausgestatteter Foodtruck als neue Küche auf Rädern. 

Auch die Störche unterstützen in diesem Jahr dieses großartige und wichtige Projekt. Statt der in jedem Jahr obligatorischen Mannschafts-Weihnachtsfeier spendet die Liga-Mannschaft um Trainer Ole Werner und Mannschaftskapitän Hauke Wahl das Geld in diesem Jahr an die „Sattmission“, damit der Foodtruck an Heiligabend in der Kieler Frauennotunterkunft Halt machen und den dort untergebrachten Frauen ein schönes Weihnachtsessen servieren kann.

“Wir sind uns dessen bewusst, dass wir uns als Fußballprofis gerade in der aktuellen Lage durchaus in einer privilegierten Situation befinden“, erklärt KSV-Kapitän Hauke Wahl, „sodass wir in diesem Jahr zu Weihnachten umso mehr das Bedürfnis hatten, hilfsbedürftigen Kieler*innen etwas zurückzugeben. Das Projekt „SattMission“ ist ein tolles Beispiel dafür, wie Menschen und Unternehmer in diesen für sie selbst herausfordernden  Zeiten soziale Verantwortung übernehmen und Gutes tun.“

https://www.stadtmission-mensch.de/aktuelles/news/ein-mal-spenden-zwei-mal-helfen-kampagne-sattmission.html

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter