KSV testet beim „alten Bekannten“ VfL Wolfsburg

Yunus Malli kehrte nach seiner Leihe zu Union Berlin zum VfL Wolfsburg zurück. Der 28-Jährige war auch schon in der Relegation 2018 dabei und erzielte im Hinspiel für die Wölfe den Treffer zum 3:1-Endstand

Am Sonnabend um 15.30 Uhr kommt es in dem Wolfsburger AOK Stadion zum zweiten Test der Störche. Dann ist der Gegner kein Geringerer als Erstligist VfL Wolfsburg – ein Treffen, das es bereits in der abgelaufenen Saison gab (Entstand 1:1).

Am vergangenen Dienstag testete der Bundesligist gegen ein weiteres Nordlicht: Gegen den Neu-Regionalligisten Phönix Lübeck setzte sich das Team von Trainer Oliver Glasner mühsam mit 2:0 durch. 

Wolfsburg startete ohne echten Neuzugang in die Saison-Vorbereitung, durfte sich aber nach den abgelaufenen Leihgeschäften über die Rückkehr von Yunus Malli (Union Berlin) und Jeffrey Bruma (Mainz) freuen. Beide standen im Sommer 2018 auf dem Platz, als sich der VfL Wolfsburg in der Relegation gegen Holstein durchsetzen konnte (3:1/1:0). Am Mittwoch gaben die Niedersachsen den ersten Neuzugang bekannt: Der 18-jährige Stürmer Bartosz Bialek wechselt von Zaglebie Lubin nach Wolfsburg. Dort unterschrieb der Pole einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024. Aufgefüllt wurde die Mannschaft in der Vorbereitung zudem bisher mit jungen Kräften aus der U19 und U23. Einer von ihnen ist Linksverteidiger Luca Horn, der im Testspiel gegen Phönix Lübeck den Führungstreffer erzielte.

Für Holstein und Wolfsburg stehen die ersten Pflichtspiele am 11. – 14. September im DFB-Pokal an. Während die Wölfe auf den Sieger des Pokalwettbewerbs in Brandenburg treffen, reist die KSV nach Südbaden. Darüber hinaus steigt der VfL am 17. September in der 2. Qualifikationsrunde in die Europa-League-Qualifikation ein.

O-Ton Fin Bartels

“Das ist was den Sommer auszeichnet: die guten Testspielgegner die du direkt vor der Brust hast und dass du gleich auf den Prüfstand gestellt wirst.”

Fin Bartels vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter