Ruhe in Frieden, Horst Eckel

Holstein Kiel unterlag dem späteren Deutschen Meister aus Kaiserslautern um Horst Eckel 1953 mit 1:2

In der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft siegte der 1. FC Kaiserslautern am 3. Mai 1953 mit Horst Eckel und den Walter-Brüdern vor 50.000 Zuschauern knapp mit 2:1 gegen Holstein, eines der besten Auswärtsspiele der Störche in den letzten 75 Jahren. Lautern gewann damals die Deutsche Meisterschaft, ein Jahr später holte Deutschland mit dem erst 22-jährigen Eckel und Co den WM-Titel.

Lob für Holstein

Noch im Februar 2018 meinte Eckel am Betzenberg im Rahmen des Zweitliga-Spiels zwischen seinen Roten Teufeln und Kiel anerkennend: „Holstein war damals eine Wucht!“

Unvergessen

Am Freitag starb der letzte noch lebende 54er-Weltmeister im Alter von 89 Jahren. Deutschland und natürlich auch die KSV gedenken einer Fußball-Legende.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter