Spielbetrieb unter der neuen Landesverordnung

Die KSV Holstein hat die neuen Möglichkeiten für die Zulassung von Zuschauer*innen im Rahmen der kommenden, ab 20.09.2021 geltenden Landesverordnung zur Kenntnis genommen. Der Verein begrüßt, dass zukünftig wieder mehr Fans ins Holstein-Stadion kommen können, um die Mannschaft der KSV Holstein zu unterstützen.


Holstein Kiel bemüht sich, bereits zum kommenden Heimspiel gegen Hannover 96 am 18.09.2021 gemeinsam mit der Stadt Kiel eine Lösung zu finden, um im Hinblick auf die kommende Landesverordnung mehr als die bisher genehmigten 4100 Zuschauer*innen im Holstein-Stadion zulassen zu können.

KSV-Präsident Steffen Schneekloth sieht sich durch die bisherigen Erkenntnisse der DFL seit Saisonstart darin bestärkt, die Bemühungen der KSV Holstein voranzutreiben, wieder mehr Fans im Stadion zuzulassen: „Wir wissen, dass in den ersten Spielen der Saison 2021/22 bei 900.000 verkauften Tickets in der Bundesliga und 2. Bundesliga sowie im Supercup lediglich sechs Fälle vorliegen, bei denen es eine Kontaktnachverfolgung im Zusammenhang mit dem Coronavirus gegeben hat. Dabei ist nicht sicher, dass sich diese Menschen überhaupt im Stadion angesteckt haben. Somit werden wir uns darum bemühen, in den kommenden Heimspielen auch wieder mehr Zuschauer*innen im Stadion zulassen zu können – natürlich unter verantwortungsvollen Abwägungen zum Schutz der Fans und in enger Absprache mit den Behörden.“

Die Karten für das Spiel gegen Hannover 96 werden zunächst für Dauerkartenbesitzer*innen verfügbar sein. Danach erhalten Mitglieder der KSV ein Vorkaufsrecht, ehe die restlichen Karten anschließend in den freien Verkauf gehen. Hierbei gilt, dass alle Tickets wie bisher nur digital zu erwerben sind. Einen Verkauf an den Tageskassen wird es nicht geben.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter