Zum Auftakt: Nordduell beim FC St. Pauli

Wollen auch am Sonntag gerne gemeinsam jubeln: Fiete Arp (li.) und Alexander Mühling

Exakt 57 Tage nach dem letzten Pflichtspiel geht es für die Störche wieder los: Am Sonntag, 25. Juli, sind sie um 13.30 Uhr im ersten Ligaspiel der Saison 2021/22 beim FC St. Pauli zu Gast. Da den Gastgebern eine Teilzulassung von 30 Prozent der Gesamtkapazität genehmigt wurde, können im Millerntor-Stadion knapp 8.900 Zuschauer live dabei sein.

Ein Nordduell zum Saisonauftakt – die Spielplanersteller meinten es gut mit den Fans im hohen Norden.  Nicht nur, dass solche Begegnungen nicht schon generell einen gewissen Reiz versprühen. Hinzu kommt, dass beide Teams in der Rückrunde zu den besten der 2. Bundesliga gehörten. Die Hamburger, die die Hinrunde mit nur 16 Punkten beendeten, entledigten sich dank starker 31 Zähler in der Rückrunde jeglicher Abstiegssorgen und schlossen die Spielzeit auf Tabellenplatz zehn ab. Auch die Störche, die in der Hinrunde bereits satte 32 Punkte angehäuft hatten, holten in der Rückserie weitere 30 Zähler und landeten am Ende auf dem Relegationsplatz.

Doch zurück in die Gegenwart: Im Kader der Kiezkicker war im Sommer durchaus Bewegung. Neben Eric Smith, der nach seiner Leihe fest verpflichtet wurde, vermeldete der FCSP insgesamt sechs weitere Neuzugänge. Demgegenüber standen elf Abgänge, darunter die Leistungsträger Dejan Stojanovic, Rodrigo Zalazar und Omar Marmoush, deren Leihen allesamt endeten. In der Vorbereitung bewies St. Pauli eine gute Frühform: Nach Siegen gegen Ligakonkurrent Hannover 96 (2:0) und den Fünftligisten BW Lohne (4:0) gab es zwei Unentschieden gegen den dänischen Erstligisten Odense BK (2:2) sowie Bundesligist Hertha BSC (2:2). Auch die Kieler können zufrieden mit der in diesem Jahr ob der vorherigen Relegation verhältnismäßig kurzen Vorbereitung sein. Der Niederlage gegen den dänischen Erstligisten Randers FC (1:2) folgte ein Remis gegen Dänemarks Meister Bröndby IF (1:1), ehe Champions-League-Teilnehmer VfL Wolfsburg geschlagen werden konnte (1:0). Im letzten Test am vergangenen Samstag trennte sich die KSV vom Halleschen FC 1:1-Unentschieden.

Letztes Duell: Gerade einmal knapp zweieinhalb Monate ist es her, dass beide Mannschaften das letzte Mal aufeinandertrafen. Im Holstein-Stadion siegten die Hausherren nach Toren von Ahmet Arslan, Fin Bartels (2) und Janni Serra mit 4:0.

Personelle Situation: Außer Ahmet Arslan (Reha nach Kreuzband-OP) kann Holstein-Trainer Ole Werner aus den Vollen schöpfen.

Medieninfo: Sky überträgt die Begegnung live, der Multimedia-Liveticker der KSV (liveticker.holstein-kiel.de) liefert ab 13 Uhr alles Wissenswerte rund um das Spiel, ab 13.30 Uhr dann aktuelle Zwischenstände, Fotos und Interviews.

Die Pressekonferenz vor #FCSPKSV:

Hauke Wahl vor dem Saisonauftakt beim FC St. Pauli:

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter