Stadtderby im Landespokal: Women treffen auf KMTV

Die Holstein Women wollen am Mittwochabend den Einzug ins SHFV-Landespokalfinale perfekt machen

Nachdem die Holstein Women am vergangenen Sonntag dank eines 2:0-Heimsieges gegen den TSC Wellingsbüttel Tabellenplatz zwei der Frauen-Regionalliga Nord gefestigt haben, ist die Mannschaft von Trainer Bernd Begunk als nächstes im SHFV-Landespokal gefordert. Am Mittwochabend steht im Halbfinale des Wettbewerbs das Stadtderby gegen den Kieler MTV an. Anstoß im Kieler Weg 70 ist um 19.30 Uhr.

Die Holstein Women nehmen im Duell gegen den Tabellendritten der Frauen-Oberliga Schleswig-Holstein als klassenhöherer Verein naturgemäß die Favoritenrolle ein, wissen aber um die Schwierigkeit einer solchen Aufgabe. „Die letzten Spiele gegen den KMTV waren immer knapp“, erinnert sich Luiza Zimmermann daran, dass es zuletzt sowohl im Kreispokal (4:3) als auch im letzten Duell im Landespokal (3:2) jeweils eines großen Kraftaufwands bedurfte, um sich gegen die KMTV-Frauen durchzusetzen. „Sie haben gute individuelle Spielerinnen in ihren Reihen, aber wir können als Team überzeugen und wollen unbedingt ins Finale einziehen“, so Holsteins Defensivspielerin weiter. Folglich wollen die KSV-Frauen die eigenen Möglichkeiten konsequent ausnutzen und die Partie für sich entscheiden.

Im Finale würde mit dem SSC Hagen Ahrensburg der aktuelle Tabellenführer der Oberliga warten, der sich bereits Anfang Oktober vergangenen Jahres dank eines 2:0-Erfolges bei der SG Ostholstein Riepsdorf/Lensahn für das Endspiel qualifiziert hatte.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter