U23 zu Gast in Norderstedt – Women im NLZ gegen Hannover 96

Die Holstein Women wollen sich im Heimspiel gegen Hannover 96 mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause verabschieden

Während die U17 und U19 bereits Winterpause haben, sind die Kieler U23 und die Holstein Women beide noch am Sonntag um 14 Uhr im Einsatz: Die Jungstörche sind dann in der Regionalliga Nord bei Eintracht Norderstedt im Edmund-Plambeck-Stadion zu Gast, während die Holstein Women im CITTI FUSSBALL PARK Hannover 96 zum Topspiel der Frauen-Regionalliga Nord empfangen.

Eintracht Norderstedt – Holstein Kiel U23 (So., 14 Uhr)

Seit dem vergangenen Wochenende ist der Kieler U23 die Teilnahme an der im März kommenden Jahres beginnenden Aufstiegsrunde nicht mehr zu nehmen. Abschenken werden die Jungstörche die verbleibenden drei Partien der Gruppe Nord der Regionalliga Nord dadurch aber keinesfalls – ganz im Gegenteil. Schließlich will die Mannschaft von Trainer Sebastian Gunkel die Serie von nunmehr 14 ungeschlagenen Spielen in Folge gerne fortsetzen. Die Gastgeber aus Norderstedt müssten in den noch zu absolvierenden Spielen zu einer Siegesserie ansetzen, um noch eine Chance auf die Teilnahme an der Aufstiegsrunde zu haben. Allerdings ist das Team von Coach Jens Martens nicht gerade heimstark und konnte nur eines der bisherigen acht Spiele vor heimischem Publikum für sich entscheiden. „Norderstedt hätte von ihrem Kader her eigentlich mehr Punkte haben müssen. Auch beim durchaus wilden Hinspiel haben sie gezeigt, dass sie über eine hohe Qualität verfügen“, erinnert sich Gunkel noch gut an das turbulente 4:4-Unentschieden im Hinspiel im CITTI FUSSBALL PARK am 26. September. „Wir treffen auf einen Gegner, der uns erneut alles abverlangen wird“, ist sich der Kieler Coach sicher.

Holstein Women – Hannover 96 (So., 14 Uhr)

Zum Jahresabschluss erwartet die Holstein Women ein echtes Topspiel. Hannover 96  ist am Sonntag um 14 Uhr im CITTI FUSSBALL PARK zu Gast. Die Hannoveranerinnen belegen aktuell den zweiten Tabellenplatz und haben einen Zähler Vorsprung auf die drittplatzierten KSV-Frauen. Umso wertvoller wäre ein Heimsieg, durch den die Kielerinnen auf dem Relegationsplatz überwintern könnten, ehe die Hinrunde am Sonntag, 27. Februar, mit einem Heimspiel gegen Spitzenreiter Hamburger SV fortgesetzt wird. „Uns erwartet ein Topgegner und ein schweres Spiel. Wir werden alles geben und wollen unsere Siegesserie natürlich fortsetzen. Wir sind heiß aufs Spiel“, kündigt Holsteins defensive Mittelfeldspielerin Luiza Zimmermann an und warnt vor den torgefährlichen und schnellen Außenstürmerinnen der Gäste. „Da müssen wir hellwach sein“, so Zimmermann, die sich gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen natürlich gerne mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause verabschieden möchte.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter