Auf in die Hauptstadt! U19 zu Gast bei Hertha BSC

Im Hinspiel unterlagen Jonas Sterner (Mi.) und die Kieler U19 gegen die Hertha mit 1:3

Wie schon am vergangenen Wochenende bekommt es die Kieler U19 in der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost auch am kommenden Sonntag mit einem Team aus der Hauptstadt zu tun. Mussten sich die Jungstörche zuletzt mit 0:1 zuhause Union Berlin geschlagen geben, so sind sie als nächstes bei Hertha BSC zu Gast. Anstoß im Stadion auf dem Wurfplatz ist um 11 Uhr.

Am vergangenen Sonntag war der KSV-Nachwuchs nah dran am Punktgewinn, da jedoch beste Gelegenheiten nicht genutzt werden konnten, blieb es bei der knappen Niederlage gegen die Eisernen. „Wir haben das Spiel aufgearbeitet und nochmal an die Jungs appelliert, noch mehr Willen und Leidenschaft zu zeigen“, berichtet Dominik Glawogger. Man müsse in den kommenden Wochen noch eine Schippe drauflegen, fordert Holsteins U19-Coach. Tatsächlich haben es die nächsten Spiele in sich. Schließlich stehen nach dem Gastspiel in der Hauptstadt mit dem Hamburger SV, RB Leipzig und Dynamo Dresden weitere dicke Brocken bevor.

„Wir haben gute Erfahrungen damit gemacht, auch die Teams aus dem oberen Tabellendrittel früh anzulaufen und unter Druck zu setzen“

Holsteins U19-Trainer Dominik Glawogger

Da die Hertha als Tabellendritter noch um den Titel mitspielt, dürften die Hausherren sicherlich hochmotiviert sein, drei Punkte zuhause zu behalten. „Sie haben viele U-Nationalspieler in ihren Reihen und sind folglich ein Gegner mit hoher individueller Qualität“, weiß Glawogger um die Stärke des Gastgebers, will sich mit seiner Mannschaft aber dennoch keinesfalls verstecken. „Wir haben gute Erfahrungen damit gemacht, auch die Teams aus dem oberen Tabellendrittel früh anzulaufen und unter Druck zu setzen“, so der KSV-Coach, der sich erhofft, die Ballgewinne und daraus resultierenden Umschaltmomente noch effektiver ausnutzen zu können. Lukas Wolf kehrt nach abgelaufener Sperre zurück in den Kieler Kader, während Luis Saul (krank), Ivan Mihaljevic (Rückenprobleme), Jan Lippegaus (Oberschenkelprobleme), Serkan Yildirimer und Raoul Cissé (beide Adduktorenprobleme) auszufallen drohen.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter