Derby zum Auftakt: U23 gastiert beim VfB Lübeck

Das Hinspiel verloren die Jungstörche um Tom Baller zuhause deutlich mit 0:5. Am Samstag hoffen sie an der Lübecker Lohmühle auf eine Derby-Revanche

Das Jahr 2019 war aus Sicht der Kieler U23 ein erfolgreiches. Als Aufsteiger beendeten man die Saison 2018/19 in der Regionalliga Nord als Tabellenzehnter und spielte anschließend in der laufenden Spielzeit erneut eine starke Hinrunde. Lediglich zum Jahresabschluss ging den Jungstörchen mit drei Niederlagen in Folge etwas die Luft aus – eine Derby-Niederlage gegen den VfB Lübeck inklusive (0:5). Umso gelegener kam die Winterpause, um Kraft zu tanken und sich intensiv auf die verbleibenden 13 Ligaspiele vorzubereiten. Denn bereits der Pflichtspielauftakt hat es in sich: Wie schon im letzten Spiel des alten Jahres trifft der KSV-Nachwuchs auch im ersten des neuen auf den VfB Lübeck. Anstoß an der Lübecker Lohmühle am kommenden Samstag ist um 14 Uhr.

Die U23 konnte im bisherigen Saisonverlauf schon einige Highlights feiern. So gab es souveräne Siege gegen Aufstiegsaspiranten wie den SV Werder Bremen II (5:2) oder den VfL Wolfsburg II, der wie schon im Vorjahr im Heimspiel mit 4:1 bezwungen werden konnte. Zum Auftakt ins Jahr 2020 hoffen die Jungstörche, im Derby beim VfB ein weiteres folgen zu lassen. „Wir haben in dieser Saison bereits gezeigt, dass wir auch gegen reifere Mannschaften bestehen und gute Ergebnisse erzielen können“, sagt Fabian Raue vor dem Gastspiel beim Aufstiegsaspiranten. Gemeinsam mit Trainerkollege Nicola Soranno hat Raue in den vergangenen Wochen eine abwechslungsreiche Wintervorbereitung konzipiert, in der neben mehreren Testspielen unter anderem auch Fitnessboxen oder Aquajogging auf dem Trainingsplan standen. Nach fast sechs Wochen ist die Vorfreude aufs erste Punktspiel spürbar. „Die Jungs können sich gegen einen guten Gegner beweisen“, blickt Raue auf die Partie voraus, in der es darum gehe, sich nicht von der Kulisse beeindrucken zu lassen und sich vor allem in Phasen, in denen es nicht läuft, auf die eigenen Stärken zu besinnen.

„Wir treffen auf ein Team, das insbesondere im Offensivbereich über eine hohe individuelle Qualität verfügt und sehr gefährlich nach Standardsituationen ist“

Fabian Raue von Holsteins U23-Trainerteam vor dem Landesderby beim VfB Lübeck

Als Tabellenzweiter mit klaren Aufstiegsambitionen sind die Gastgeber naturgemäß Favorit. Dieser Rolle wurden sie beim deutlichen 5:0-Hinspielsieg Mitte Dezember im Kieler Holstein-Stadion auch vollends gerecht. „Das Hinspiel ist für uns kein Thema mehr“, betont Raue. Man habe die Partie gemeinsam mit der Mannschaft analysiert und die nötigen Schlüsse gezogen. Vielmehr gehe es jetzt darum, auch an der Lohmühle mutig aufzutreten und die eigenen Inhalte auf den Platz zu bringen, fordert der Kieler Coach. „Wir wissen, dass wir auf ein Team treffen, das insbesondere im Offensivbereich über eine hohe individuelle Qualität verfügt und sehr gefährlich nach Standardsituationen ist“, so Raue, der dennoch hofft, etwas Zählbares aus der Hansestadt mitzunehmen.

Ticket-Infos:

Tickets für das Auftaktspiel der U23 beim VfB Lübeck sind am Freitag, 21.2von 12-18 Uhr im Fanshop am Holstein-Stadion erhältlich. Stehplatztickets kosten 9,50 Euro (ermäßigt: 8 Euro), Sitzplatztickets 17 Euro (ermäßigt 15 Euro). Ermäßigungsberechtigt sind Mitglieder, Schwerbeschädigte, Rentner, Schüler, Studenten, Erwerbslose sowie Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre. In Lübeck wird es am Spieltag keine Tageskasse geben.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter