Nach Derbysieg: U23 in Drochtersen gefordert

Holsteins U23-Keeper Timon Weiner will seinen Kasten auch gegen Drochtersen/Assel sauber halten

Unter der Woche gelang der Kieler U23 vor 1090 Zuschauern im Holstein-Stadion ein umjubelter 1:0-Derbysieg gegen den VfB Lübeck, den die Jungstörche am kommenden Sonntag veredeln wollen. Um 15 Uhr sind sie dann bei der SV Drochtersen/Assel zu Gast.

Leicht wird die Aufgabe für die Gäste von der Förde allerdings im Landkreis Stade keinesfalls. Die Drochtersener haben mit drei Siegen und zwei Unentschieden aus den ersten fünf Ligaspielen einen starken Start erwischt und gehen als ungeschlagener Tabellenführer in die Partie. „Es wird ein ganz anderes Spiel als gegen Lübeck. Jetzt gilt es, dagegenzuhalten und zu kämpfen. Aber auch das können wir“, weiß Holsteins Offensivroutinier Manuel Schwenk, der hofft, die Euphorie aus dem Derbysieg mitnehmen zu können. Die Jungstörche rangieren aktuell auf Tabellenplatz drei und könnten mit einem Auswärtssieg die Gastgeber überholen. Ob die positive Bilanz bei diesem Unterfangen als gutes Omen herhalten kann? Jedenfalls entschied der KSV-Nachwuchs in den vergangenen drei Jahren von den bisherigen sechs Duellen drei für sich. Eine Partie endete Unentschieden, zwei Mal verließ Drochtersen/Assel den Platz als Sieger.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter