Regionalliga Top-Spiel an der Hoheluft

Am Sonntag um 14 Uhr treffen an der Hamburger Hoheluft Spitzenreiter Teutonia 05 Ottensen und unsere U23 im Regionalliga-Topspiel aufeinander. Unterdessen empfängt die U17 den F.C. Hansa Rostock und die U19 hat spielfrei. Die Holstein Women freuen sich auf ein Heimspiel gegen den ATS Buntentor (auch Sonntag 14 Uhr).

Teutonia 05 Ottensen – Holstein U23 (So. 14 Uhr)

Während sich Teutonia am vergangenen Wochenende mit einem 1:1 bei Eintracht Norderstedt begnügen musste, hatten unsere Störche spielfrei. Teutonia-Trainer Hirsch freut sich auf das Duell gegen den Tabellendritten aus Kiel: „Holstein ist eine Spitzenmannschaft mit einer tollen Spielidee. Wir wissen um die Stärke des Gegners, das wird eine schwere Aufgabe für uns. Wir werden uns bis zur Partie gewissenhaft mit Holstein beschäftigen. Uns ist klar, dass es eine enge sehr Partie werden dürfte.“

Holsteins U23 erlebte zuletzt beim 4:4 gegen Norderstedt ein wahres Torfestival. U23-Coach Gunkel meint vor dem schweren Gang zum Tabellenführer: „Ich denke beide Teams sind sehr gut drauf. Teutonia spielt eine sehr überzeugende Runde mit konstanten Leistungen, wenig Gegentoren sowie einem guten Spielaufbau mit viel Spielkontrolle. Die Ergebnisse sprechen für sich. Aber wir gehen sehr selbstbewusst in die Partie und rechnen uns definitiv etwas aus. Aber sicher ist auch, dass uns dort alles abverlangt wird.“

Holstein U17 – F.C. Hansa Rostock (So. 14 Uhr)

Zeitgleich ist der Nachwuchs von Hansa Rostock zu Gast bei unserer U17. Hansa konnte das letzte Spiel gegen den SV Werder Bremen mit 2:0 gewinnen und dürfte dementsprechend mit Rückenwind nach Kiel kommen. „Wir erwarten einen Gegner, der mit langen Bällen schnell hinter unsere Abwehrkette kommen möchte“, weiß U17-Trainer Freddy Kaps. Für seine Mannschaft wird es darum gehen, anders als bei der Niederlage gegen Zehlendorf (0:2), Fehler zu minimieren und die eigenen Stärken auf den Platz zu bringen. „Wir müssen klarer in unsere technischen Abläufe kommen und wollen gegen Hansa eine andere Seite zeigen als in der vergangenen Woche“, so Kaps.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter