U17 dreht Heimauftakt gegen VfL Osnabrück

Tom Marquardt und seine Teamkollegen machten aus einem 0:2-Rückstand noch einen 5:2-Heimsieg

Der U17 der KSV ist am Sonntagnachmittag ein erfolgreicher Jahresauftakt gelungen. Die Kieler besiegten vor 100 Zuschauern im CITTI FUSSBALL PARK in der B-Junioren Regionalliga Nord den VfL Osnabrück mit 5:2 (0:2). Dabei bog die Mannschaft von Trainer Elard Ostermann noch einen 0:2-Halbzeitrückstand um.

Die Osnabrücker begannen hochmotiviert und schafften es durch ihr enormes Laufpensum, den Gastgebern den Schneid abzukaufen. Hinzu kam, dass der VfL-Nachwuchs in der Defensive mit einer Fünferkette sehr kompakt verteidigte und enorm schnell umschaltete – mit Erfolg: Nach 16 Minuten brachte Mika Winkel die Niedersachsen in Führung und nur 180 Sekunden später machte Jannik Zahmel mit seinem Treffer die 2:0-Halbzeitführung aus Osnabrücker Sicht perfekt.

Starkes KSV-Comeback nach der Pause

Die Hausherren sammelten sich in der Pause – und kamen furios zurück, als Jannic Ehlers (52.) und Faris Moumouni (53.) per schnellem Doppelschlag die Begegnung wieder auf Null stellten. „Der Anschlusstreffer von Jannic war der Brustlöser“, sagte Elard Ostermann später in der Rückbetrachtung. Während seine Mannschaft nun immer besser in Fahrt kam, musste Osnabrück zusehends dem hohen Tempo der ersten Hälfte Tribut zollen. Nachdem Moumouni die Partie nach einer Stunde gedreht hatte, legte der eingewechselte Ben Luca Nohns fünf Minuten später direkt nach. Die Lila-Weißen bäumten sich noch einmal auf, kamen aber nicht mehr zurück. Stattdessen machte Moumouni mit seinem dritten Treffer an diesem Tag in der Nachspielzeit endgültig den Deckel drauf (80.+5).

„Wir haben einen spektakulären Auftakt hingelegt“

U17-Trainer Elard Ostermann

„Wir haben einen spektakulären Auftakt hingelegt“, bilanzierte Ostermann nach der Partie, ohne dabei auch nur ansatzweise zu übertreiben. „In der zweiten Halbzeit waren wir deutlich besser im Spiel und haben mit einigen guten Kombinationen und einer guten Chancenverwertung das Spiel gedreht“, freute sich Holsteins U17-Coach über den wichtigen Sieg gegen einen direkten Konkurrenten zum Jahresauftakt.

Statistik:

U17: Höcker – Marten, Dimakis (26. Teixeira), Marquardt – Eberhardt (50. von Aspern), Akcicek (50. von der Mehden), Becker, Nohns (75. Labes), Richter – Ehlers, Moumouni.

Schiedsrichter: Stach (Tarp) – Tore: 0:1 Winkel (16.), 0:2 Zahmel (19.), 1:2 Ehlers (52.), 2:2 Moumouni (53.), 3:2 Moumouni (60.), 4:2 Nohns (65.), 5:2 Moumouni (80.+5) – Zuschauer: 100.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter