U17 feiert in Jena ersten Saisonsieg

Die Kieler U17 hatte in Jena mehrfach Grund zum Jubeln

Mit einem 4:1-Auswärtssieg beim FC Carls Zeiss Jena hat die U17 der KSV am Samstagmittag ihren ersten Dreier in der B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost geholt. Auf dem Ernst-Abbe-Sportfeld trug sich Ben Labes gleich drei Mal in die Torschützenliste ein und wurde so zum Matchwinner.

Von Beginn an kam die Mannschaft von Trainer Freddy Kaps gut ins Spiel und dominierte vom Anpfiff an die Partie. Ungenauigkeiten im Aufbauspiel der Jungstörche ließen die Hausherren aus Jena allerdings das eine oder andere Mal gefährlich vor das Tor von Schlussmann Hugo Sjöberg kommen. Durch eine Nachlässigkeit in den eigenen Reihen und dem daraus resultierenden Ballverlust gerieten die Kieler zunächst durch Jenas Stürmer Elijah Müller in Rückstand (20.). Wenig beeindruckt zeigten sich daraufhin die Gäste aus dem Norden, wenngleich es an der Zielstrebigkeit der Anfangsphase mangelte. In die Pause ging es, auch durch das fehlende Durchsetzungsvermögen der Kieler, mit einer verdienten 0:1-Rückstand.

„Wir haben das Spiel zwar unter Kontrolle, müssen aber die Zweikampfduelle annehmen und gewinnen“, sagte Kaps in der Halbzeit zu seinen Schützlingen. Mehr Feuer galt es im zweiten Durchgang zu entwickeln und so zu zwingenden Torszenen zu kommen – das war die Vorgabe, welche der KSV-Nachwuchs in der Folge auch umsetzte. Hohes Pressing in der gegnerischen Hälfte und daraus resultierende Ballgewinne trugen dazu bei, dass die Kieler in der zweiten Halbzeit nichts anbrennen ließen. Ben Labes erwischte einen erstklassigen Tag und besorgte kurz nach Wiederanpfiff den verdienten Ausgleichstreffer (45.), bevor der eingewechselte Pepe Kruse zehn Minuten später zur Führung traf (55.). Fortan kontrollierten die Norddeutschen das Spielgeschehen und ließen wenig vor dem eigenen Strafraum zu. Mit zwei weiteren Treffern stellte Labes schließlich den Spielstand mit einem ungefährdeten Drei-Tore-Abstand auf 4:1 aus Sicht der Gäste.

„Das Ergebnis geht sicherlich auch in der Höhe so in Ordnung“, konstatierte Kaps nach dem Spiel, der sein Team nun auf das nächste Spiel am Samstag, den 24. Oktober, gegen Eintracht Braunschweig einstellen wird.

Statistik:

U17: Sjöberg – Erfmann (78. Özcan), Witt (C) (78. Nitschke), Mamiza, Cankaya – Niehoff, Mehmeti (60. Chatrie Doegl), Hundsdorff, Toure (78. Dikeni) – Zimmer (41. Kruse), Labes – Trainer: Kaps.

Jena: Burkhardt – Krämer, Müller, Göbel, Feistner – Zerbe (51. Werner), Hessel, Fischer (C), Mueller, Meinhardt (64. Dörr) – Ertmer (73. Zank) –  Trainer: Wölfel.

Schiedsrichter: Dietz (Berlin) – Tore: 1:0 Mueller (20.), 1:1 Labes (45.), 1:2 Kruse (55.), 1:3 Labes (62.), 1:4 Labes (69.).

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter