U17 hat Weggefährten aus Borgfeld zu Gast

Die Kieler B-Junioren um Rodrigo Goncalves Teixeira hoffen auf den fünften Sieg im fünften Spiel

Bereits in der vergangenen Spielzeit trafen die Kieler U17 und der SC Borgfeld zwei Mal aufeinander. Im Hinspiel der B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost siegte die KSV mit 3:1, im Rückspiel teilten beide Seiten beim 1:1 die Punkte. Am Ende der Saison musste man gemeinsam den bitteren Gang in die B-Junioren Regionalliga Nord antreten, in der man nun am Samstag um 15 Uhr in der Arena im CITTI FUSSBALL PARK erneut aufeinandertrifft.

Berg- und Talfahrt beim SC Borgfeld

Die Euphorie beim SC Borgfeld war riesig, als im Sommer letzten Jahres tatsächlich mit dem Aufstieg in die B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost der Durchmarsch gelang. Denn nachdem der Bremer Stadtteilklub bis 2010 stets in der Kreisliga und von 2013 bis 2017 in der Verbandsliga gespielt hatte, gelang vorletztes Jahr erstmals der Aufstieg in die B-Junioren Regionalliga Nord. Als sei diese neue Liga nicht schon Abenteuer genug, glückte der Mannschaft des damaligen Trainers Burak Bahar sensationell sogleich der nächste Aufstieg in die höchste deutsche Spielklasse. Dank einer überragenden Saison ließ Borgfeld Mitkonkurrent VfL Osnabrück hinter sich und qualifizierte sich als Tabellendritter für die Bundesliga, da die zweiten Mannschaften von Werder Bremen und dem VfL Wolfsburg nicht aufsteigen durften.

Bremer Stadtteilklub ärgerte die Großen

Dieses Glücksgefühl verflog zwar im Laufe der Hinrunde, als man zwölf von 13 Spielen verlor, den letzten Tabellenplatz belegte und den einzigen Punktgewinn beim 1:1 bei Tennis Borussia Berlin feierte. Doch in der Rückrunde konnten die Bremer durchaus die Großen etwas ärgern und zum Beispiel Unentschieden gegen den VfL Wolfsburg und Hannover 96 sowie den einzigen Saisonsieg bei Union Berlin einfahren. Wenngleich man am Ende frühzeitig als erster Absteiger feststand, so kann der Verein dennoch stolz auf das Bundesliga-Abenteuer sein.

„Wir erwarten einen kompakten und robust spielenden Gegner, der seine Stärken in der Defensive hat.“

Holsteins U17-Trainer Elard Ostermann

Während die Jungstörche ihre bisherigen vier Saisonspiele allesamt gewinnen könnte, muss sich die Mannschaft von Coach Yimin Ehlers in der Regionalliga erst noch finden. Nach zwei Remis und zwei Niederlagen zum Auftakt belegt Borgfeld aktuell mit Rang elf den ersten Abstiegsplatz. „Wir erwarten einen kompakten und robust spielenden Gegner, der seine Stärken in der Defensive hat“, sagte Elard Ostermann vor der Partie. „Unsere Aufgabe wird es sein, den Defensivriegel und die Umschaltaktionen des Gegners zu unterbinden“, gibt Holsteins U17-Coach die Marschroute gegen die Gäste aus Bremen vor.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter