U17-Testspiel: Aufholjagd mit Glens-Unterstützung

Xander Sagatelyan, Gastspieler der San Francisco Glens, war am Dienstag im KSV-Trikot im Einsatz

Seit vergangenem Samstag darf man sich im Storchennest über internationalen Besuch freuen. Nachdem im Juni eine Kieler Delegation um KSV-Geschäftsführer Wolfgang Schwenke und die Jugendtrainer Christian Riecks und Dominik Glawogger die just geschlossene Kooperation zwischen der KSV Holstein und den San Francisco Glens in den USA mit Leben füllte,  sind nun erstmals die US-Amerikaner in Kiel zu Gast. Am Samstag kam Glens-Geschäftsführer Mike McNeill gemeinsam mit vier Nachwuchsspielern des Klubs aus der Bay Area im hohen Norden an.

Mix-Team aus U17-, U19- und Glens-Spielern traf auf U18-Landesauswahl

Während ihres neuntägigen Besuches wohnen die amerikanischen Nachwuchskicker bei Vereinsmitgliedern der KSV, gehen in Kiel ganz gewöhnlich zur Schule und nahmen seit dem Wochenende am Training der U17 teil. Am Dienstag stand zudem in Rendsburg auf der Anlage des TuS Rotenhof ein Testspiel gegen die U18-Landesauswahl Schleswig-Holsteins auf dem Programm, bei dem die KSV ein gemischtes Team aus U17-, U19- sowie den vier Glens-Spielern Kevin Estrada, Declan O’Flynn, Diego Grande und Xander Sagatelyan aufs Feld schickte. Am Ende setzte sich die Landesauswahl mit 3:2 durch.

Die Delegation der San Francisco Glens, bestehend aus den Nachwuchsspielern Xander Sagatelyan, Declan O’Flynn, Diego Grande und Kevin Estrada sowie Glens-Geschäftsführer Mike McNeill (v. li.), sind aktuell in Kiel zu Gast

Alle vier Glens-Gastspieler im Einsatz

Beide Seiten nutzten die Spielzeit, die in drei Drittel á jeweils 30 Minuten unterteilt war, um viel auszuprobieren und verschiedene Formationen aufs Feld zu schicken. Kurioserweise wurden alle fünf Treffer von Kieler Spielern erzielt, da mit Noah Oberbeck, Serkan Yildirimer und Adrian Jusufi auch drei KSV-Akteure für die Landesauswahl aufliefen. Jusufi war es, der nach einem Fauxpas in der Kieler Defensive frei vor U17-Torwart Jarmain Ozuzu auftauchte und den Ball überlegt ins lange Eck einschob (21.). Im zweiten Drittel legte Yildirimer per Doppelpack für die Landesauswahl nach (38./55.). Im Schlussdrittel wurde der vermeintliche Anschlusstreffer von Richard Arndt nach Freistoß von Jan Lippegaus wegen einer Abseitsstellung aberkannt, anschließend schlug der Mittelfeldmotor aber doch noch zwei Mal zu: Zunächst staubte Arndt nach einem Kopfball von Glens-Gastspieler Declan O’Flynn ab (68.), ehe er in der letzten Minute der regulären Spielzeit einen Foulelfmeter verwandelte, nachdem Sadjad Rezai im Strafraum zu Fall gebracht worden war.

„Dafür, dass sie unsere Jungs gerade erst kennengelernt und noch nie unter Wettkampfbedingungen auf dem Feld standen, haben sie das sehr gut gemacht“

Holsteins U17-Trainer Elard Ostermann über die Gastspieler der San Francisco Glens

„Für uns war wichtig, dass die Spieler, die bisher noch nicht allzu viel zum Einsatz gekommen sind, Spielpraxis sammeln können“, sagte Elard Ostermann nach der Partie. „Auch wenn das Ergebnis am Ende nicht so positiv ausgefallen ist, steht für mich unterm Strich die Erkenntnis, dass ich mich auf alle Spieler verlassen kann. Das ist auf jeden Fall erfreulich“, so Holsteins U17-Coach weiter. Von der Leistung der amerikanischen Gastspieler war er durchaus angetan. „Die Glens-Spieler haben sich super eingefügt. Sie sind technisch stark und sehr engagiert zu Werke gegangen“, lobte Ostermann. So habe zum Beispiel Diego Grande immer wieder kluge Pässe in die Spitze gespielt und Xander Sagatelyan nach seiner Einwechslung der KSV-Abwehr zusätzliche Stabilität verliehen. „Bei allen war zu sehen, dass sie durchaus Talent haben. Dafür, dass sie unsere Jungs gerade erst kennengelernt und noch nie unter Wettkampfbedingungen auf dem Feld standen, haben sie das sehr gut gemacht“, freute sich Ostermann über die schnelle Integration der Gäste von der US-amerikanischen Westküste.

Statistik

U17: Ozuzu – von Aspern (46. Sagatelyan), Dimakis, Eckbauer – Ehlers (46. Wohlers), Arndt, Grande (50. O’Flynn), Lippegaus, Knuth – Moumouni (46. Estrada), Rezai.

Tore: 1:0 Jusufi (21.), 2:0 Yildirimer (38.), 3:0 Yildirimer (55.), 3:1 Arndt (68.), 3:2 Arndt (90./FE).

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter