U17 verpasst in letzter Sekunde ersten Saisonsieg

Die Kieler U17 um Niklas Niehoff schrammte haarscharf am ersten Sieg der neuen Spielzeit vorbei

Gegen Hertha 03 Zehlendorf verpasste Holsteins U17 am Samstagmittag im heimischen CITTI FUSSBALL PARK knapp den ersten Saisonsieg in der B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost, weil sie kurz vor Schluss den Ausgleichstreffer zum 2:2 kassierte.

Endlich einen Heimsieg einfahren und womöglich die Abstiegsränge der Tabelle verlassen – das war das ambitionierte Ziel und die Vorgabe von Trainer Freddy Kaps. Um ein Haar wäre der Plan auch aufgegangen, doch clevere Berliner nutzten ihre Chance in der letzten Aktion des Spiels und entführten somit einen Punkt von der Förde.

„Wir haben uns in der ersten Halbzeit leider zu wenig an die Vorgabe gehalten, wie wir in Ballbesitz agieren wollen und waren in der Offensive nicht gut positioniert“, analysierte Kaps nach Abpfiff der Partie. In der Folge gestaltete sich ein offenes Spiel, in der häufig die Ordnung fehlte. Durch Chancen auf beiden Seiten hätte es durchaus innerhalb der ersten 40 Minuten klingeln und somit 1:1 in die Kabine gehen können. Das 0:0 zur Halbzeit spiegelte in jedem Fall die Ausgeglichenheit des Spiels wider.

Im zweiten Durchgang hatten die Störche das Spiel unter Kontrolle. Von Unordnung keine Spur. Entgegen dieser Entwicklung fingen sich die Hausherren unglücklich den 0:1-Gegentreffer durch Morrez Nhacuonga (45.). Nach einem lang geschlagenen Ball aus der Zehlendorfer Verteidigung ging der FC-Stürmer allein gegen drei Störche ins Dribbling. Die Kieler Verteidigung schaffte es leider nicht, entschlossen genug zuzupacken und so hämmerte Nhacuonga den Ball mit einem strammen Abschluss unter Latte und brachte die Gäste in Führung.

Unbeeindruckt zeigte sich der KSV-Nachwuchs und glich zunächst das Spiel durch einen Foulelfmeter aus (58.), bevor Ben Labes verdient auf 2:1 stellte (70.). Die letzte Aktion gehörte in der Nachspielzeit den Gästen, in der diese zu einem Strafstoß kamen. Zehlendorfs Zeki Koca übernahm die Verantwortung und netzte zum 2:2-Ausgleich ein. Der Schiedsrichter pfiff die Partie nicht erneut an, sodass beide Seiten die Punkte teilten.

„Am Ende müssen wir uns vorwerfen, dass wir die Entscheidung nicht selbst herbeiführen konnten, was uns letztlich den Sieg kostete“, sagte Freddy Kaps.

Statistik:

U17: Sjöberg – Erfmann, Witt (C), Mamiza, Köstekli (41. Cankaya) – Niehoff, Meyert (63. Mehmeti), Hundsdorff, Toure  – Zimmer (58. Kruse), Labes (80. Özcan) – Trainer: Kaps.

Hertha 03 Zehlendorf: Erdogan (C) – Iraqi, Enke, Staacks (75. Luis Millgramm), Degelmann (53. Schickersinsky) – Koca, Berjaoui (66. Albert Millgramm), Köster, Kljajic (75. Sonnenthal) – Nhacuonga, Ahmad – Trainer: Kwasny / Siebert.

Schiedsrichter: Kluge (Bremen) – Tore: 0:1 Nhacuonga (45.), 1:1 Zimmer (FE 58.), 2:1 Labes (70.), 2:2 Koca (FE 80.+2).

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter