U19 bei Werder zum Topspiel zu Gast

Im Nachholspiel bei Werder Bremen wollen die Jungstörche Zählbares von der Weser mitnehmen

Am vergangenen Samstag stand der U19 eigentlich zuhause im heimischen CITTI FUSSBALL PARK mit der Heimpartie gegen Hertha BSC das Spitzenspiel gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost bevor, ehe die Partie tags zuvor kurzfristig wegen des Orkans „Zeynep“ abgesagt werden musste. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest. Doch allzu lange müssen die Jungstörche nicht auf das nächste Highlight warten. Denn am Mittwochabend steht direkt ein weiteres Topspiel auf dem Programm. Um 18 Uhr ist die Mannschaft von Trainer Elard Ostermann im Zuge eines weiteren Nachholspiels beim Tabellenzweiten Werder Bremen zu Gast.

Der KSV-Nachwuchs spielt bisher eine starke Saison und rangiert aktuell mit einer weniger absolvierten Partie als die Gastgeber drei Plätze und vier Punkte hinter den Bremern auf Rang fünf. Die Werderaner haben mit 32 Treffern die meisten Tore der Liga erzielt (Holstein: 18), haben allerdings mit 24 Gegentoren auch doppelt so oft den Ball aus dem eigenen Netz geholt wie die Jungstörche (zwölf Gegentreffer). Mit Dominik Kasper (8), Mika Eickhoff und Willi Theodor Reincke (beide 7) stellt der SVW-Nachwuchs zurzeit auch drei der sechs besten Torjäger der Liga.

„Es treffen zwei offensiv ausgerichtete Mannschaften aufeinander“, erwartet Ostermann ein attraktives Spiel gegen einen Gegner, der „sowohl im Mittelfeld als auch im Angriff über extrem gute Offensivspieler verfügt.“ Folglich werde die Partie insbesondere für seine Defensive eine echte Härteprüfung, so Holsteins U19-Coach. „Aber wir wollen trotzdem versuchen, über viel Ballbesitz unser eigenes Spiel durchzusetzen und mit drei Punkten zurückzukehren“, hofft Ostermann auf ein Erfolgserlebnis an der Weser.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter