U19 gewinnt SHFV-Hallenlandesmeisterschaft

Am Ende eines intensiven Wochenendes konnte die Kieler U19 den Hallenlandesmeistertitel bejubeln

Keine Zeit zum Durchschnaufen für die Kieler U19: Einen Tag nach dem Auswärtssieg in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost waren die Jungstörche am Sonntag direkt wieder gefordert. Die Kieler nahmen an der A-Junioren-Hallenlandesmeisterschaft des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes in Henstedt-Ulzburg teil – und konnten am Ende eines langen Tages tatsächlich den Landesmeistertitel feiern.

In der Gruppe B wurde der Bundesligist seiner Favoritenrolle gerecht und schloss die Vorrunde nach Siegen gegen den Heider SV (1:0) und TSV Kropp (4:0) sowie Unentschieden gegen den TSV Selent (3:3), Weiche Flensburg (2:2) und TuS Nortorf (0:0) ungeschlagen als Tabellenerster ab. Im Halbfinale bekam es die Mannschaft von Trainer Dominik Glawogger mit dem gastgebenden SV Henstedt-Ulzburg zu tun, gegen die man sich mit 4:1 durchsetzen konnte. Im Endspiel gab es dann ein Wiedersehen mit dem Gruppenzweiten aus Nortorf. Der Landesligist forderte dem KSV-Nachwuchs alles ab, sodass die Entscheidung erst im Sechsmeterschießen fiel. Hier zeigten die Kieler die stärkeren Nerven und sicherten sich dank eines 7:6 den Landesmeistertitel.

Am 1. März geht’s zur Futsal Regionalmeisterschaft Nord

„Es war schön zu sehen, dass die Jungs trotz des Spiels am Vortag mit viel Spaß am Fußball bei der Sache waren“, freute sich Glawogger nach der aus seiner Sicht „rundum gelungenen, gut organisierten Veranstaltung“. Man habe es allerdings lange spannend gemacht, gab Holsteins U19-Coach zu, der in diesem Atemzug auch die Gegner lobte: „Sie waren sehr motiviert und haben es uns nicht leicht gemacht.“ Die beiden Finalisten qualifizierten sich somit für die Futsal Regionalmeisterschaft Nord, die der Kieler U19 in drei Wochen erneut ein intensives Wochenende beschert. Am Samstag, 29. Februar, ist der KSV-Nachwuchs in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost um 13 Uhr beim Hamburger SV zu Gast, ehe sie am Tag darauf ab 10.30 Uhr in Norderstedt auf die besten Futsal-Teams aus Hamburg, Niedersachsen und Bremen trifft. Doch warum soll dann nicht der nächste Coup gelingen? Dass die U19 Doppelbelastung kann, hat sie am vergangenen Wochenende mit Nachdruck bewiesen.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter