U19 will erste Hürde im SHFV-Pokal nehmen

Trainer Dominik Glawogger will mit der Kieler U19 im SHFV-Pokal die nächste Runde erreichen

Nach dem freien Wochenende steht für die Kieler U19 am Dienstagabend das nächste Pflichtspiel an. Allerdings müssen die Jungstörche nicht in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost, sondern im Achtelfinale des SHFV-Pokals ran. Um 18 Uhr ist die Mannschaft von Dominik Glawogger beim JFV Nordfriesland zu Gast. Ausgetragen wird die Partie in Dörpum bei Bredstedt.

Trio fehlt noch wegen Länderspielreise

Beim Gastspiel in Nordfriesland will die U19 der KSV ihrer Favoritenrolle gerecht werden und den Einzug ins Viertelfinale buchen, in dem man am 3. Oktober um 14 Uhr auf den SV Eichede treffen würde. Während die Akteure, die am Wochenende bei der Landesauswahl im Einsatz waren, allesamt zur Verfügung stehen, muss Coach Glawogger noch auf Julius Schmid (Finnland U19), Mattias Männilaan (Estland U19) und Markkus Seppik (U21) verzichten, die erste Mitte der Woche von ihren internationalen Einsätzen nach Kiel zurückkehren. „Wir wollen ein gutes Spiel machen und natürlich als Gewinner das Feld verlassen“, fordert Glawogger, für den es darum geht, „dass die Jungs möglichst viel von dem, was wir uns vor der Partie vornehmen, umsetzen.“ Die Kieler sind gewarnt: Denn der Landesligist legte mit drei Siegen in den ersten vier Spielen einen guten Start in der Liga hin und wird sich dem Favoriten sicherlich nicht kampflos geschlagen geben.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter