U23 empfängt Ottensen zum Topspiel – Spiele der U19 & U17 abgesagt

Die U23 um Dominique Ndure will mit einem Erfolgserlebnis die Vorrunde der Regionalliga Nord abschließen

Spannendes Finale in der Nordstaffel der Regionalliga Nord: Am letzten Spieltag der Vorrunde hat die Kieler U23 am Sonntag um 14 Uhr den FC Teutonia 05 Ottensen in der Arena im CITTI FUSSBALL PARK zu Gast. Das ursprünglich für Samstag um 11 Uhr angesetzte Heimspiel der U19 gegen Hertha BSC fällt hingegen aufgrund des Orkans „Zeynep“ aus. Auch das Auswärtsspiel der U17 bei Hannover 96 (Sonntag, 11 Uhr) wurde abgesetzt und bereits auf den 20. März um 11 Uhr neu terminiert. Beim U23-Heimspiel sind wieder Zuschauer zugelassen, alle Infos dazu gibt’s hier. Zudem bietet die KSV einen Livestream der Partie (siehe unten) an.

Holstein U23 – FC Teutonia 05 Ottensen (So., 14 Uhr)

Zwar stehen beide Teams bereits als Teilnehmer der Aufstiegsrunde fest, die Partie ist aber dennoch durchaus von Bedeutung. Zum einen würden die Jungstörche mit einem Heimsieg die Nordstaffel als Tabellenführer beenden, zum anderen würde sich ein Erfolgserlebnis auch positiv auf die am 12./13. März beginnende Aufstiegsrunde auswirken, da in diese die Ergebnisse und Punktgewinne gegen die ebenfalls qualifizierten Mannschaften mitgenommen werden. „Das gilt natürlich für beide Mannschaften“, gibt Sebastian Gunkel zu bedenken, der dementsprechend einen hochmotivierten Gegner erwartet. Man wolle die Vorrunde gerne als Tabellenführer abschließen, wisse aber gleichwohl, dass die Gäste aus Hamburg nicht ohne Grund in der Tabelle auf Rang drei stehen, so Holsteins U23-Trainer weiter. „Ottensen spielt eine gute Saison, war nach der Hinrunde noch ungeschlagen und hat sich jetzt nach einem kurzen Tief wieder stabilisiert. Sie verfügen über eine starke Defensive, gegen die wir und etwas einfallen lassen müssen“, weiß Gunkel, der die Gäste darüber hinaus als schnellen, zielstrebigen Gegner mit einem guten Umschaltspiel charakterisiert. In Mats Facklam, der in der Saison 2019/20 für die Jungstörche auflief, haben die Hamburger zudem einen Zielspieler, der mit neun Treffern neben Fabian Istefo bester Torjäger seines Klubs ist.  

Im Hinspiel hieß es am 11. Spieltag durch die Tore von Laurynas Kulikas (50.) und besagten Facklam (55.) 1:1-Unentschieden. Teutonia ließ zuletzt mit den beiden deutlichen 3:0-Siegen beim SC Weiche Flensburg und gegen Eintracht Norderstedt aufhorchen. Neben Facklam trug sich mit Miguel Fernandes gegen die Eintracht ein weiterer Storch in die Torjägerliste ein. „Die Partie in Kiel ist schon so etwas wie ein Aufstiegsspiel, denn wenn man Richtung Süd-Staffel blickt, dann weiß man, dass man jeden Zähler benötigt“, sagt Teutonia-Trainer Dietmar Hirsch vor dem schweren Gang nach Kiel. Hirsch zollt der U23 viel Respekt: „Holstein war die bisher beste Mannschaft, gegen die wir in dieser Saison gespielt haben. Wir wissen um die Kieler Qualität. Es wird nicht einfach für uns.“

Das Heimspiel der U23 wird am Sonntag ab 13.30 Uhr im Livestream übertragen:

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter