U23 empfängt Tabellennachbar BSV Rehden in Projensdorf

Kai Griese und die Kieler U23 sind zuhause noch ungeschlagen

Nachdem das Heimspiel gegen den SC Weiche Flensburg 08 am vergangenen Sonntag witterungsbedingt abgesagt werden musste, nimmt die Kieler U23 am Sonntag einen erneuten Anlauf. Um 14 Uhr ist Tabellennachbar BSV Rehden im CITTI FUSSBALL PARK zu Gast.

Für den BSV Rehden könnte die laufende Spielzeit die beste seit Jahren werden. Nach der Hälfte der Saison haben die Niedersachsen bereits 28 Punkte auf dem Konto und rangieren dadurch aktuell auf Tabellenplatz fünf – mit zwei Punkten Rückstand auf die Kieler U23, aber auch mit bereits zwei mehr absolvierten Spielen als der KSV-Nachwuchs. In der vergangenen Spielzeit hatten die Gäste zum gleichen Zeitpunkt gerade einmal 16 Zähler auf der Habenseite und belegten den ersten Abstiegsplatz. Doch eine bärenstarke zweite Saisonhälfte mit 31 Punkten – Platz vier in der Rückrundentabelle – sorgte dafür, dass der Klub aus dem Landkreis Diepholz am Ende auf einem beruhigenden achten Tabellenplatz landete. Seitdem die Rehdener im Jahr 2012 den Aufstieg in die vierthöchste Spielklasse geschafft hatten, beendeten sie bereits drei Mal eine Saison auf Platz acht. Wenn die Mannschaft von Trainer Heiner Backhaus im weiteren Saisonverlauf an die bisherigen starken Leistungen anknüpfen kann, winkt in dieser Spielzeit eine neue vereinsinterne Bestmarke.

Von den vergangenen acht Ligaspielen verloren die Schwarz-Weißen nur eines – am vergangenen Wochenende beim Nachwuchs des FC St. Pauli (0:2). Ihre gute Form bewies die Backhaus-Elf zuvor auch am Reformationstag im niedersächsischen Landespokal, als man im Viertelfinale zuhause den Drittligisten SV Meppen nach Elfmeterschießen herauswarf (4:3) und somit die Chance auf den Einzug in den DFB-Pokal wahrte. „Wir treffen auf eine komplette Mannschaft, die taktisch flexibel ist und eine hohe individuelle Qualität besitzt“, weiß auch Holsteins U23-Trainer Fabian Raue über den BSV zu berichten. „Rehden hat sich gut verstärkt und besitzt einen guten Mix aus physischer Stärke und offensiver Qualität“, so Raue weiter, der ein Spiel auf Augenhöhe erwartet. Mit einem Heimsieg würde sich der KSV-Nachwuchs weiterhin oben festsetzen und den Abstand zu Tabellennachbar vergrößern.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter