U23 geht in Norderstedt leer aus

Drei Gegentore musste Holsteins U23-Torwart Julius Schmid in Norderstedt hinnehmen

Im Auswärtsspiel bei Eintracht Norderstedt kassierte die U23 von Holstein Kiel im Edmund-Plambeck-Stadion am Sonntagnachmittag eine 0:3-Niederlage und steht mit drei Punkten auf dem zehnten Tabellenplatz der Regionalliga Nord. Die mangelnde Durchschlagskraft in der Offensive führte letztlich zu der Niederlage vor rund 300 Zuschauern.

Die Vorzeichen des Spiels hätten nicht unterschiedlicher sein können. Während bei den Kielern drei Punkte auf der Habenseite standen, führten die Norderstedter Siege gegen Lübeck und die Reserve des Hamburger SV die Gastgeber auf den fünften Tabellenplatz. Der erste Durchgang zeichnete sich in erster Linie durch ein streckenweises Abtasten aus. Beide Mannschaften gestalteten die Partie offen, wobei die Norderstedter bereits mit einem klaren Chancenplus in die Kabine gingen und die Führung bereits verdient gewesen wäre. Bis zur Pause erarbeiteten sich die Störche zwar Räume in der Offensivbewegung, konnten diesen jedoch wegen einer gut verteidigenden Eintracht nicht effektiv nutzen.

Kurz nach dem Wiederanpfiff der Begegnung besorge Jordan Brown die Führung für die Gastgeber (49.). In der Folge erwischten die Kieler eine Phase, in der nicht viel zusammenlief und in der sich die Gäste gegen die Angriffe der Norderstedter zwar wehren, jedoch durch einen Foulelfmeter des Ex-Kielers Evans Nyarko mit 0:2 in Rückstand gerieten (58). Es entwickelte sich daraufhin ein Spiel, in dem zwei ungenutzte Halbchancen nicht zum Erfolg führten. Auch in der Schlussphase kreierten die Kieler keine zwingenden Aktionen und fingen sich in der Nachspielzeit der Partie noch das 0:3 durch einen Sonntagsschuss, den Nils Brüning oben links in den Winkel hämmerte (90.+3).

„An einem guten Tag können wir mit der Eintracht mithalten und das Spiel auch in der zweiten Halbzeit offen gestalten“, sagt Trainer Sebastian Gunkel. Diesen erwischten die Störche an diesem Sonntag jedoch leider nicht. Für die kommende Partie am Mittwoch gegen den Tabellenletzten Heider SV im heimischen CITTI FUSSBALL PARK dürfte die Marschrichtung klar sein: drei Punkte sind das klare Ziel, um sich von den Abstiegsplätzen zu distanzieren.

Statistik:

Eintracht Norderstedt: Rakocevic – Nuxoll, Marxen, Nyarko, Brown (C) – Brüning, Knebel Doebernitz, Koch, Gutmann (83. Kummerfeld) –  Dylan Williams, Lüneburg ( 90.+2 Karschau) – Trainer: Martens.

U23: Schmid – Giwah, Voß (78. Mohr), Gueye, Koulis – Berger (68. Schmidt), Baller, Niebergall (59. Kinitz), Ndure (68. Zoch), Siedschlag (C), – Kulikas – Trainer: Gunkel.

Schiedsrichter: Herbers (Lathen) – Tore: 1:0 Brown (49.), 2:0 Nyarko (58.), 3:0 Brüning (90.+ 3).

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter