U23-Trainingslager Tag 4: Doppeleinheit und Deutschland-Spiel

Torhüter Lio Rothenhagen beim Vormittagstraining

Tag Nummer Vier begrüßte unsere Jungstörche zur Abwechslung am Morgen mit Sonnenschein. Trotzdem wirkten die Blicke beim Frühstück noch eher verschlafen. Getrotzt wurde der Müdigkeit mit einem vollen Tagesprogramm für unsere Jungstörche. Los ging es um 10 Uhr mit der Videoanalyse des Testspiels gegen den SC Weiche Flensburg. Im Anschluss übernahm Athletiktrainer Tim Graf die Mobilisierung bevor es um 10:45 Uhr zur ersten Einheit auf den Trainingsplatz ging. In intensiven 90 Minuten lag der Fokus vor allem auf dem ballorientierten Verhalten.

„Kurzfristige Planänderung“, hieß es dann am Nachmittag. Statt einer zweiten Einheit draußen stand für die Jungstörche nun ein Zirkeltraining in der Halle an. Zum Abschluss wurde noch ein Fußballtennis-Turnier ausgetragen, bei dem sich Quentin Seidel und Etienne Sohn den Sieg sicherten. Mit einer losgelösten Stimmung ging es bereits um 17.30 Uhr zum Abendessen, schließlich sollten bestenfalls bis zum Anpfiff der Partie Deutschland gegen Spanien alle Teller leer sein. Gemeinsam wurde ab 18 Uhr mit der deutschen Nationalmannschaft mitgefiebert und angefeuert, trotzdem fiel das Ergebnis am Ende leider nicht so aus, wie es sich alle gewünscht hatten.

Morgen steht bereits der letzte Tag in Dänemark an. Zum Abschluss war eigentlich noch einmal ein Testspiel angesetzt, dieses fällt allerdings aus. Stattdessen wird unsere U23 am Vormittag in einer zusätzlichen Einheit auf dem Trainingsplatz weiter an der Vorbereitung auf die Saison 2024/2025 arbeiten, bevor es zurück Richtung Kiel geht.

Diesen Artikel teilen

Facebook
Twitter