U23 will ihre Siegesserie fortsetzen

U23-Kapitän Tjorve Mohr will mit seinen Teamkollegen auch gegen Drochtersen punkten

Drei Siege in Folge fuhr die Kieler U23 zuletzt ein: 5:2 gegen Werder II, 3:2 bei Eintracht Norderstedt und am vergangenen Mittwoch 3:2 bei Hannover 96 II. Kein Wunder also, dass die Jungstörche auch im Heimspiel am Sonntag um 14 Uhr gegen die SV Drochtersen/Assel ihren Positivtrend fortsetzen wollen – und auf den vierten Sieg am Stück hoffen.

Drochtersen/Assel ist fest in der Regionalliga Nord etabliert

Die SV Drochtersen/Assel geht allerdings bereits in ihre fünfte Regionalliga-Saison und hat sich somit zu einem festen Bestandteil der vierthöchsten deutschen Spielklasse entwickelt. Der Verein aus dem Ammerland schwebte seit dem Aufstieg in der Saison 2014/15 nie wirklich in Abstiegsgefahr. Im Gegenteil: In der Debütsaison 2015/16 (Platz vier) und in der vergangenen Spielzeit (Rang fünf) landete man am Ende jeweils sogar im oberen Drittel. Überregionale Berühmtheit hat der Klub durch seine Auftritte im DFB-Pokal erlangt. In der vergangenen Spielzeit mühte sich Rekordmeister FC Bayern München bei den Niedersachsen zu einem 1:0-Sieg in der ersten Runde, dieses Jahr tat sich der FC Schalke 04 lange schwer, ehe er am Ende dann doch deutlich dank eines 5:0-Erfolges in die zweite Runde einzog.

Kieler U23 ist seit vier Spielen ungeschlagen

In die laufende Spielzeit ist die Mannschaft von Trainer Lars Uder ebenfalls erfolgreich gestartet. Vier Siege, ein Remis und nur zwei Niederlagen aus den ersten sieben Saisonspielen sorgten dafür, dass D/A aktuell auf Rang drei der Tabelle rangiert – punktgleich mit der Kieler U23, die ein Spiel weniger absolviert hat. „Drochtersen ist eine erfahrene Mannschaft, die sicher steht, wenig Chancen braucht und von der individuellen Qualität im vorderen Bereich lebt“, beschreibt Holsteins U23-Coach Ole Werner den Gegner. Die Kieler wollen an den guten Saisonstart anknüpfen, um weiterhin ihre Punkte einzusammeln. Gleiches dürften auch die Gäste vorhaben. „Wir wissen aber auch, dass jedes Spiel bei Null beginnt“, betont Werner trotz der jüngsten Serie von vier ungeschlagenen Partien in Serie.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter