150 Kiebitze beim Kieler Trainingsauftakt

Vollmann-Elf startet in die Vorbereitung / Fotos im Bildarchiv!

Unter den Augen von rund 150 Fans begann heute bei der KSV Holstein der Trainingsauftakt. ”Leider mussten wir auf den hinteren Rasenplatz ausweichen, da die vorderen Bereiche noch nicht freigegeben waren. Aber ich denke, dass unsere Anhänger dennoch das Training gut verfolgen konnten”, erklärte KSV-Coach Peter Vollmann und freute sich über die zahlreichen Zaungäste auf der Bezirkssportanlage Kiel-Projensdorf. Zehn Tage lang werden die Störche nun in den Bereichen Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit arbeiten, ehe die Ballarbeit intensiviert werden soll.

Die ungewohnt große Anzahl der beim Training anwesenden Fans dokumentierte das große Interesse der Fans am neuen Kader des Regionalliga-Absteigers. Und pünktlich zum Auftakttraining stand auch Ex-St. Pauli-Torjäger Michel Mazingu-Dinzey (34) auf dem Rasen. Am Donnerstag hatte der 88-fache Erstliga-Spieler endlich eine Einigung mit seinem Hamburger Arbeitgeber gefunden und einen Vertrag bei den Störchen unterzeichnet. Ebenfalls neu bei den Kielern: Michael Holt (21, Angriff, SV Meppen), Stephen Kanu Famewo (23, Angriff, SV Wilhelmshaven), Dame Diouf (28, Verteidiger, Arminia Hannover), Peter Schyrba (26, Verteidiger, Panseraikos Serras), Hauke Brückner (26, Verteidiger, FC St. Pauli) sowie Youngster Torven Ziehmer (20, Mittelfeld, Werder Bremen II).

Bis zum Saisonauftakt Mitte August gegen Altona 93 steht für Peter Vollmann auch die Arbeit an der Psyche im Mittelpunkt, denn „gegen uns wird sich jeder Gegner zerreißen“, so der Kieler Trainer, der sich der Gefahr bewusst ist, „dass einige Akteure mit der Umstellung auf Oberliga-Verhältnisse Probleme bekommen könnten.“

Der personell für Viertliga-Verhältnisse hervorragend aufgestellte Kader der KSV Holstein verfolgt laut Aussage des Trainer eine glasklare Zielsetzung in der kommenden Saison: „Regionalliga-Qualifikation, so viele Siege wie möglich und in der Tabelle ganz nach oben klettern!“ Einzig die Besetzung des Mittelfeldes bereitet Vollmann noch leichtes Kopfzerbrechen, denn bei der Suche nach einem Regisseur für das zentrale Mittelfeld hat Holstein bisher noch keine Ideallösung gefunden. „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“, bestätigte Vollmann, dass der Traditionsverein auf dem Transfermarkt bis zum Saisonstart durchaus noch einmal tätig werden könnte.

Das erste Testspiel bestreiten die Störche am kommenden Donnerstag um 19.00 Uhr im Holstein-Stadion gegen Bundesliga-Aufsteiger FC Hansa Rostock.

Die Trainingszeiten der KSV Holstein in Projensdorf (Änderungen vorbehalten):

07 Juli Sa 10:30 Uhr

08 Juli So 10:30 Uhr

09 Juli Mo 10:30 Uhr, 15:30 Uhr

10 Juli Di 10:30 Uhr (Fototermin), 12:00 Uhr, 18:00 Uhr

11 Juli Mi 10:30 Uhr, 15:30 Uhr

12 Juli Do 10:30 Uhr

13 Juli Fr 15:30 Uhr

(sh/pn)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter