2. Testspiel für die Störche

Heute um 18 Uhr gastiert die KSV Holstein beim SV Falkensee-Finkenkrug (Brandenburg-Liga)

Mit einem ordentlichen 11. Tabellenplatz beendete der SV Falkensee-Finkenkrug die Saison 2017/18 in der Brandenburg-Liga. Vor dem Beginn der Vorbereitung erwartet der Club aus dem Landkreis Havelland die KSV Holstein am Sportplatz Leistikowstraße. Prominenten Besuch hatte der Sportverein schon in der Vergangenheit. Nach dem Gewinn des Landespokals gegen den SV Babelsberg (2:1)musste 2013 der VfB Stuttgart in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokalgegen Falkensee ran, die Schwaben siegten damals mit 5:0. Allerdings wurde die Partie in Potsdam ausgetragen, der Sportplatz Leistikowstraße war dem riesigen Besucheransturm von über 7.000 Zuschauern nicht gewachsen.

André Schubert zum Spiel: Es wird heute für uns eine zusätzliche Trainingseinheit unter Wettkampf-Bedingungen. Wir wollen auch einige taktische Dinge umsetzen und jeder Spieler soll in Falkensee möglichst seine Einsatzzeiten bekommen. Wir müssen natürlich auch in den kommenden Wochen noch weiter im konditionellen Bereich arbeiten.

André Schubert zum Trainingslager: Wir sind ja noch nicht ganz komplett, aber das Trainingslager ist optimal zum Kennenlernen. Das betrifft ja auch das Personal um die Mannschaft herum, mich eingeschlossen. Die Rahmenbedingungen in den letzten Tagen waren gut und nun freuen wir uns alle auf das Spiel.

Personal: Noah Awuku und Finn Porath fallen gegen Falkensee-Finkenkrug mit leichteren Blessuren aus, genauso wie Stefan Thesker (Muskelfaserriss).

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter