A-Jugend: Holstein Kiel – Langenhagen 0:5 (0:3)

Böse 0:5-Klatsche vor Meisterfeier –

Zurück in Liga 1

Das hatten sich die Verantwortlichen des frischgekürten Bundesliga-Aufsteigers KSV Holstein ganz anders vorgestellt.

Im letzten Saisonspiel unterlag die Mannschaft von Trainer Dirk Asmussen dem SC Langenhagen vor heimischer Kulisse in Kiel-Projensdorf gleich mit 0:5 – Toren.

Der SC verpasste trotz des Kantersiegs den Sprung auf den 2. Tabellenplatz, da der Hamburger Vertreter Vierlanden sich am letzten Spieltag keine Blöße mehr gab.

Die Gäste sorgten durch die Tore von Hieber (2./14.) sowie Klein in der 31. Minute bereits im ersten Durchgang für klare Verhältnisse. Nach dem Wechsel sorgten erneut Klein (79.) und Hieber (88.)

für den Endstand.

Nach dem Spiel nahm Holstein-Kapitän Ole Werner, der sich in der 32. Minute den Luxus eines verschossenen Elfmeters gegönnt hatte, den Meisterpokal in Empfang.

Nichtsdestotrotz, auch die hohe Niederlage tat der guten Laune im Storchennest keinen Abbruch mehr. In der kommenden Saison empfangen die Kieler – dann hoffentlich wieder mit mehr Konzentration und Engagement als gegen Langenhagen – endlich wieder Gegner wie HSV, Hannover 96, Werder Bremen, Hertha BSC Berlin…

Über die A-Junioren der KSV Holstein berichten Timo Stark und Patrick Nawe

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter