Bargstedt – B2 Holstein 1:8

B-Juniorinnen Verbandsklasse Nordost

Das zweite B-Mädchenteam von Holstein Kiel kam zu einem ungefährdeten Sieg bei der SG Bargstedt/Nienkattbek/Nortorf. Damit eilt die Mannschaft von Johanna Pöpperl und Stephan Bornhöft mit Meilenstiefeln zur Meisterschaft.

Schon aus dem Hinspiel wusste man um die Konterstärke der Gegnerinnen und nahm sich vor, den Spielaufbau des Gegners schnell zu unterbinden. In Halbzeit eins gelang dies aber nur bedingt. Es fehlte einfach das konsequente unter Druck setzen der Gegenspielerin. Die Gegnerinnen konnten viel zu oft in Ruhe den Ball kontrollieren. Auch nach eigenem Ballverlust wurde die Rückeroberung zu schnell abgebrochen und somit verpasst, den Gegner seinerseits zu Fehlern zu zwingen. Durch einen schön heraus gespielten Treffer gingen die Holstein-Mädchen aber verdient in der 19. Minute in Führung. Leider blieb die spielerische Linie aber auf der Strecke. Immer wieder blieben die Angriffsbemühungen durch ungenaue Pässe und wenig Laufbereitschaft in des Gegners Beinen hängen. In der 25. Minute nutzte der Gegner dann eine Ecke zum zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich. Bis zur Halbzeit schlugen die Holstein Mädchen aber noch zwei Mal zu und gingen so mit einer sicheren 3:1-Führung in die Halbzeit. In der Halbzeitbesprechung wurden auf die Versäumnisse aus dem ersten Durchgang eindringlich eingegangen. Leider mussten wir auch unseren Torwart wechseln. Das Knie macht nicht mehr mit und die Pause wird wohl etwas länger werden. Nach dem Anpfiff zum zweiten Durchgang kam nun das zweite Gesicht der Holstein-Mädchen zum Vorschein. Druckvolles Spiel nach vorn, genaues Pass-Spiel und konsequentes Attackieren der Gegenspielerinnen ließen dem Gegner keine Chance mehr. Die Abwehrreihe um Meike Matthiessen, Louisa Brauer und Alina Lycke erstickte jede Angriffsbemühung und die Offensivabteilung um Svenja Adler und Mareike Klose ließ den Gegnerinnen keine Zeit zum Luftholen. Es war jetzt alles da, die Laufbereitschaft stimmte und die Zweikämpfe wurden angenommen. Die Holstein ließ keine Zweifel mehr aufkommen, wer hier heute als Sieger das Feld verlassen wird.

SG Bargstedt/Ni/No: Ines Rocho, Ina Volquardsen, Romina Otte, Franziska Agarius, Luka Goettsche, Jennifer Grafe, Jana Brebschneider, Lena Graje, Lena-M. Urban, Lena Suhr, Katharina Krüger

eingewechselt: Ann-Chr. Reese, Larissa Borchers, Sarah Horbum

Holstein Kiel: Janina Bornhöft (41. Sophie Bäsler), Alina Lycke, Meike Matthiessen, Louisa Brauer, Mareike Klose, Svenja Adler, Melina Rumohr, Mahsa Majnoni, Denise Jakubowski, Svenja Thode, Solveig Petersen

Tore: 0:1 Petersen (19)., 1:1 (25.), 1:2 Adler (30.), 1:3 Jakubowski (38.), 1:4 Petersen (45.), 1:5 Adler (55.), 1:6 Petersen (65.), 1:7 Adler (78.), 1:8 Jakubowski (79.)

Foto (Axel Matthiessen): Holstein tanzte nach dem Wechsel gegen Bargstedt sehr gut.

Bilder vom Spiel von Anke Thode

Bilder vom Spiel von Axel Matthiessen

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter