Bergedorf 85 – Woman II 3:2

Frauen-Regionalliga Nord

Die zweite Frauenmannschaft von Holstein Kiel musste bei ihrem ersten Spiel in der Regionalliga Nord die erste Niederlage hinnehmen. Die Mannschaft von Dieter Menke-König kehrte mit einem 2:3 aus Hamburg vom FC Bergedorf 85 zurück.

Dabei verpasste die Elf um das Trainergespann Menke-König/Schiffer einen möglichen Punktgewinn. Zwar war die Führung für die Gastgeber in der ersten Halbzeit verdient, aber auch die Kielerinnen besassen – vor allem durch Standard-Situationen – ihre Möglichkeiten. Doch 85-Keeperin Jasmin Hodraus war stets zur Stelle. Oder die Torlatte nach einem Freistoß (45.).

Dem schnellen 0:2 durch einen Foulelfmeter ließ die eingewechselte Julia Oberst fast postwendend den Anschlusstreffer folgen. Doch die Gastgeber stellten unbeirrt den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her. Mit einem direkt verwandelten Freistoß verkürzte Neuzugang Kirsten Stahmer auf 2:3. Doch zu mehr sollte es nicht mehr langen.

“Kämpferisch sind wir zufrieden, es müssen nur noch die Tore fallen. Durch den Offensivausfall von Sabine Pürwitz fehlte uns eine starke Spielmacherin. Es ist ungewohnt in dieser Liga für alle, aber das Niveau für diese Liga ist da. Wir freuen uns auf das Heimspiel gegen den TSV Oyten, wo wir auf jeden Fall die 3 Punkte in Kiel behalten wollen”, blickte Co-Trainer Timo Schiffer voraus.

Bergedorf 85: Jasmin Hodraus, Nurclan Listan, Sabine Grclek, Irena Troscheit, Leonie Jeremies, Cindy Pohlmann, Isabel Schneider, Jeanette Prahs (87. Nicole Rohde), Michelle Pfeifer (73. Sonja Albrecht), Finn Müller, Wiebke Korthals (75. Sarah Scheerer)

Holstein Kiel II: Marie Jürgensen, Stefanie Mohr, Rosa Pérez Traulsen, Svenja Nefen, Franka Roeder, Finja Ewering (67. Elisabeth Dekarz), Sabrina Eckhoff, Annika Bahr, Jytte Stelck (41. Julia Oberst), Kirsten Stamer (75. Kathrin Brix), Tina Hild

Schiedsrichter: Janine Kulow (TSV Dahme)

Gelbe Karte: Scheerer, Pohlmann – Nefen

Tore: 1:0 Schneider (21.), 2:0 Grclek (48., FE), 2:1 Oberst (50.), 3:1 Schneider (59.), 3:2 Stamer (61.)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter