BII setzen mit 10:2 Siegesserie fort

B-Juniorinnen Verbandsklasse Nordost

Heute ging es nach 4 Wochen Pause wieder um 3 Punkte für die Holstein Fohlen 2.

Als Gegner wartete der Tabellenzweite aus Bargstedt-Nienkattbek-Nortorf.

In Halbzeit eins machten es sich die Holstein Mädchen nicht einfach die oft schnell über die Außen spielenden Gegner zu stoppen. Zudem gab es zu viele Stellungsfehler in der Vierer-Kette. So musste auch ein bisschen Glück mithelfen, die Gegner nicht zum Torerfolg kommen zu lassen. Nach drei Großchancen für Bargstedt-Nienkattbek-Nortorf wurde die Abwehrreihe mit Nathalie Malis, Alina Lycke, Mahsa Majnoni und Maila Schulan aber sicherer und stellte sich besser auf die gegnerischen Spieler ein.

Doch zu weites Aufrücken und ein teilweise zu passives Abwehrverhalten sorgten immer wieder für gefährliche Situationen für die individuell stark agierenden Offensivkräfte des Gegners. Im Mittelfeld lief es zu Anfang ähnlich unrund. Zuwenig Defensivarbeit, gerade der Mittelfeldaußen half der Abwehr nicht wirklich. Im Spiel nach vorn wurde viel zu nervös agiert, was eigentlich nicht zu erklären ist, waren gute Ansätze und Ideen doch zu erkennen. Nur die letzte Konsequenz fehlte die Aktionen auch auszuspielen.

Trotz allem gingen die Holstein Mädchen mit einer verdienten 5:1-Führung in die Pause, nicht zuletzt weil die Holsteinoffensive mit Mareike Klose, Denise Jakubowski und Solveig Petersen ihre Chancen eiskalt nutzte. Es war eine interessante erste Halbzeit mit einem sehr aggressiv und auf Konter spielendem Gegner und einer Heimmannschaft, die mit zunehmender Spieldauer immer besser ins Spiel kam.

In Halbzeit zwei machten die Mädchen von Holstein da weiter wo sie zum Ende von Halbzeit eins aufgehört hatten. Immer wieder angetrieben von Meike Matthiessen wurde der Gegner früh attackiert und es wurde druckvoll nach vorne gespielt. Nur selten konnte der Gegner das Holsteingehäuse noch in Gefahr bringen, denn auch die Vierer-Kette stand jetzt sicher und ließ nur noch wenig zu. Das Kurzpassspiel der Holstein Mädchen klappte jetzt endlich und man erspielte sich so zahlreiche Chancen und baute seine Führung nun stetig aus. Den Gegner aus Bargstedt-Nienkattbek-Nortorf durfte man aber bis zum Schlusspfiff nicht unterschätzen, denn die Mädels steckten nie auf und blieben gefährlich.

Holstein Fohlen 2: Janina Bornhöft, Nathalie Malis, Alina Lycke, Maila Schulan(16. Julia Jähnisch), Mahsa Majnoni (41. Melina Rumohr), Meike Matthiessen, Merle Borchert, Svenja Thode (65. Sophie Bäsler), Mareike Klose, Solveig Petersen, Denise Jakubowski

Bargstedt-Ni.-No.: Maret Horst, Annabel Reimers, Franziska Agarius, Katharina Krüger, Luka Göttsche, Romina Otte, Katharina Spießhoefer, Lena Grage, Ina Volquardsen, Mareike Kibet, Sarah Kartum, Jennifer Grafe, Kimberly Strock

Tore: 1:0 Jakubowski (5.), 2:0 Klose (12., FE), 3:0 Jakubowski (14.), 3:1 Horst (24., FE), 4:1 Borchert (27.), 5:1 Petersen (35.), 6:1 Rumohr (50.), 7:1 Klose (53.), 8:1 Petersen (56.), 8:2 Grage (57.), 9:2 Klose (63.), 10:2 Jakubowski (77.)

Foto: Meike Matthiessen sorgte nach dem Seitenwechsel für viel Druck.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter