Bundesliga – U19 zu Gast bei Werder

Zum vermeintlichen Spitzenspiel des zweiten Spieltages kommt es am Sonntag um 13:00 Uhr beim SV Werder Bremen. Die Jungstörche treffen dort als Tabellenführer auf den Tabellenzweiten. Für Trainer Asmussen geht es dabei weniger um die Tabellensituation:“ Wen interessiert am Ende der Saison die Tabelle vom zweiten Spieltag. Natürlich sind wir froh mit sechs Punkten gestartet zu sein und wir wollen bei Werder ganz bestimmt keinen “Hofknicks“ machen. Doch wir wissen auch um unsere Stärken und Schwächen!“ An denen wurde in der Woche wieder intensiv gearbeitet und so fordert der Trainer wieder eine Steigerung zum letzten Spiel:“Werder ist natürlich der Favorit. Doch wir wollen auch in diesem Spiel zeigen, das wir wieder einen Schritt nach vorn gemacht haben. Das sind die Spiele an denen die Jungs wachsen werden!“ Mit Sören Eismann (Meniskus), Andre Albers (Muskelprobleme), Ole Werner (Adduktoren), Tolgahan Kilit, Ali Yankin (beide Rotsperre) und Florian Ziehmer (Studienfahrt) stehen zwar sechs Spieler nicht zur Verfügung, doch das ist für Asmussen eher nebensächlich:“Unser Kader besteht aus 24 Spieler, die alle Bundesliga spielen können und wollen. Jetzt sind halt andere Spieler an der Reihe und stehen in der Verantwortung, für das Team alles zu geben!“

FOTO: Keeper Pascal Wenzkus erwartet beim SV Werder eine Menge Arbeit

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter