C-Juniorinnen – HSV 2:3 (2:2)

Halbfinale C-Juniorinnen NFV-Vereinsmeisterschaft

Im Halbfinale unterlagen die C-Juniorinnen von Holstein Kiel bei den Nordeutschen Meisterschaften dem Hamburger SV mit 2:3. Dabei verlief die Begegnung enger als man es auf Kieler Seite erwartet hatte. Nach den Punktspielen in der Kreisliga auf Kleinfeld (7+TW), den Regionalmeisterschaften in Schleswig-Holstein vom Strafraum zu Strafraum (9+TW) schlug sich die Mannschaft von Rebecca Winkels bei ihrer Premiere auf Großfeld sehr tapfer. Bei mehr Glück hätte auch Holstein Kiel als Sieger ins Finale einziehen können. Dort wartet auf dem HSV im Heimspiel nun der SV Heidekraut Andervenne. Der Niedersachsenmeister schlug im zweiten Semifinale Werder Bremen mit 3:1.

Holstein Kiel: Lena Kloock – Jennifer Dose (43. Elisabeth Gross), Marie Becker, Annika Hintz, Elena Kern – Tabea Lycke, Julia Kibbel, Stephanie Hofmann, Jasmin Stuhr, Samanta Carone – Anna Becker

Hamburger SV: Janita Obi – Larissa Frank, Jana Lübker, Nadia Rodrigues, Lina Kunnrath (43. Johanna Martens)- Nadine Beyer (43. Mathilda Weisser), Paulina Bode, Alina Witt, Henrike Diekhoff – Pia Ehlers (70. Larissa Ottmann), Marilén Bistriciancu

Schiedsrichter: Ann-Kristin Wildfang (TSV Dahme)

Assistenten: Anna-Lena Heidenreich (TSV Dahme), Sebastian Schwanke (TSV Gremersdorf)

Zuschauer: 80

Tore: 0:1 Frank (21.), 1:1 Lycke (31.), 1:2 Bode (34.), 2:2 Carone (35.), 2:3 Martens (50.)

Bilder vom Spiel von Sascha Klatt

Foto: Beste Spielerinnen auf dem Platz! Links Holsteins Marie Becker, rechts HSV-Akteurin Alina Witt.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter