Concordia Hamburg – Holstein U17 0:0

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Mit einem 0:0 im Gepäck kehrten die B-Junioren der KSV Holstein vom Spiel beim SC Concordia Hamburg an die Förde zurück. Erneut verpassten es die Jungstörche, einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt zu distanzieren. Dennoch stehen die Kieler weiter auf einem Nicht-Abstiegsplatz.

Holstein besaß hervorragende Chancen, das Spiel für sich zu entscheiden. In der 5. Minute war es nach einer Ecke von Patrick Poggenberg der Kieler Benjamin Dzierks, der mit einem Kopfball an die Latte Pech hatte. In der 32. Minute verpasste Yannik Wolf per Kopf frei vor dem Tor nach einer Flanke von Dzierks die Führung. Nach der Pause weitere Großchancen für die Jungstörche. Yannik Wolf scheiterte frei vor dem Tor aus sechs Metern per Direktabnahme. Dann wuchtete Kapitän Ferhat Yazgan in der 74. Minute einen Kopfball in den Torwinkel, doch mit den Fingerspitzen „wischte“ Teufelskerl Rohrbach im Hamburger Gehäuse den Ball an den Pfosten. In der 80. Minute vergab Niklas Dose aus elf Metern die letzte Möglichkeit für Holstein, die wichtigen Punkte mit an die Förde zu nehmen.

„Wir waren das klar bessere Team, insgesamt von der ganzen Spielanlage in so einem wichtigen Spiel sehr dominant. Leider Gottes wieder einmal die Torchancen nicht genutzt“, so der enttäuschte Holstein-Coach Helmut Szpadzinski.

Am kommenden Sonntag um 11.00 Uhr kommt es nun in Kiel-Projensdorf zum Duell mit dem direkten Tabellennachbarn Hertha Zehlendorf. Mit einem Erfolg würde sich die Mannschaft von Trainer Helmut Szpadzinski selber das schönste Weihnachtsgeschenk machen. (Patrick Nawe)

Holstein Kiel: Emken – Kirschner, Yazgan, Dziersk (54. Wagner), Poggenberg – Voss, Y. Wolf (70. Schubert), Dose, Wick (54. Schümann) – Hertel (54. F. Schulz), Bento

Foto: Tim Schümann und die U17 der KSV Holstein kehrten ohne den heiß begehrten “Dreier“ an die Förde zurück.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter