DFB-Pokal: Klarer Sieg gegen ATS Buntentor

ATS Buntentor gegen Holstein Women 2:6

DFB-Pokal: ATS Buntentorgegen Holstein Women 2:6 (0:2)
Sonntag 23.08.2015

Am Sonntag, den 23.08.2015, betraten die Holstein Women beim ATS Buntentor den Rasen das erste Mal in der Saison 2015/16, um das erste Pflichtspiel der Saison zu bestreiten.Gegner war der ATS Buntentor, der den Holsteinerinnen in der ersten Runde des DFB-[-]Pokals zugelost worden war, ein Regionalligist aus Bremen.

Nach einigen Anfahrtsproblemen wegen Sperrungen im Bremer Stadtgebiet waren die Holstein Women dann um kurz nach 14 Uhr bereit, dem Gegner die Stirn zu bieten.

Das Spiel begann sehr hektisch, da Buntentor direkt alles in die Waagschale warf und ein sehr aggressives Offensivpressing spielte. Somit dauerte es einige Minuten, bis sich die Holsteinerinnen auf den Gegner einstellen konnten und anfingen, einen kühlen Kopf zu bewahren und ihr Kombinationsspiel aufzuziehen.Die Kieler Abwehr ließ sich in dieser Druckphase nur selten aus dem Takt bringen und auch Torhüterin Lena Kloock ließ sich nicht durch anpreschende gegnerische Stürmerinnen aus der Ruhe bringen.

Nach etwa 20 Minuten gelang es den Kielerinnen dann auch, die generische Abwehr in Verlegenheit zu bringen und sie erspielten sich die ersten ernstzunehmenden Torchancen.

In der 27. Minute folgte dann endlich der ersehnte Treffer zum 1:0 aus Holsteiner Sicht: Nach einem Schuss aufs Tor setzte Laila Auerochs dem Ball nach, den die gegnerische Torhüterin nicht konsequent sichern konnte und erzielte so mit viel Einsatz und Durchsetzungsvermögen den Führungstreffer.

Nun ergaben sich größere Lücken im Spiel, sodass vor allem Julia Weigel und Sarah Begunk im Mittelfeld immer mehr Möglichkeiten hatten, clevere Bälle auf ihre Außenspielerinnen zu spielen.

In der 39. Minute gelang es dann Maike Timmermann noch vor der Pause, den Ball im gegnerischen Tor zum 2:0 zappeln zu lassen.

Nach der Pause zeichnete sich schnell ab, dass die Holsteinerinnen die letzten 45 Minuten die spielbestimmende Mannschaft darstellen sollten.

Es boten sich immer mehr Räume, die vor allem im Angriffsspiel gut durch schnelles Passspiel ausgenutzt werden konnten.So dauerte es nicht lange, bis Maike Timmermann in der 53. Minute die Gelegenheit ergriff und zum 3:0 einlochte.Holsteins Abwehr hatte nun nur noch wenig zu tun und konzentrierte sich darauf, die gegnerischen Konter abzuwehren.In der 68. Minute reihte sich auch Tina Hild in die Torschützenliste mit ein, indem sie den Ball mit kühlem Kopf an der gegnerischen Keeperin zum 4:0 vorbei schob.

Doch auch Buntentor sollte nicht ohne Tor bleiben: Nach etwas Gewühl vor dem Strafraum gelang es Franziska Lürßen, den Ball unter die Latte zum 4:1 zu knallen.

Doch auf die Antwort mussten die Bremerinnen nicht lange warten. In der 84. Minute nahm sich Julia Weigel ein Herz und versenkte den Ball zum 5:1 im gegnerischen Tor. Und damit nicht genug, in der 90. Minute traf sie zum Endstand von 6:2.

Somit endete das Spiel verdient mit 6:2 für die Kielerinnen, die so mit einem torreichen Sieg erfolgreich in die Saison starteten.

Vorschau:
Am kommenden Wochenende ist Saisonauftakt der 2. Frauen-Bundesliga. Die HolsteinWomen starten mit einem Heimspiel (Sonntag, 30.08.15, 14.00 Uhr). Als erster Gegner kommt Bundesligaabsteiger Hervorder SV an die Waldwiese.

Bereits um 11.00 Uhr empfängt die U23 den Eichholzer SV

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter