Drachenboot-Duell zum KiWo-Abschluss

Nach dem Auftakttraining der Kieler Störche am gestrigen Sonntag war der sommerliche Tag noch lange nicht beendet. Zum Abschluss der diesjährigen Kieler Woche präsentierte sich der Meister der Regionalliga Nord auf der Innenförde. Getreu dem Motto „Echte Kerle an die Paddel“ stellten sich die Störche einem Drachenboot-Rennen gegen den Football-Vizemeister Baltic Hurricanes und zeigten Muskeln.

Mehrere Tausend Besucher drängelten sich beim Startschuss am Hörnufer und die Anhänger beider Mannschaften „pushten“ ihre Teams lautstark mit Sprechchören. Unterstützung erhielten Holstein und die Hurricanes auch durch die farbenfrohen Auftritte ihrer Cheerleader. Damit aber nicht genug. Auch die Prominenz aus der Politik scheute keine Mühen. Während Ministerpräsident Peter Harry Carstensen im Boot der „Canes“ Platz nahm, gesellte sich Kiels Oberbürgermeister Thorsten Albig zu den Störchen.

Neben dem ehemaligen Berliner Robert Müller gab Albig im KSV-Boot den Ton an. Den Sieg trugen am Ende allerdings die Footballer aus der 1. Bundesliga davon. Mit einer halben Bootslänge Vorsprung überquerte der Vizemeister die Ziellinie. Trotz der Niederlage war die Laune bei den Kickern von Holstein Kiel bestens. Eine spontane Wasserschlacht am Bootsanleger rundete die gelungene Vorstellung ab. Trainer Falko Götz und sein Assistent hatten das spannende Rennen von einem Hausboot aus beobachtet und ihr Team angefeuert.

Foto: Das Drachenboot mit den Spielern der KSV Holstein.

Weitere Fotos vom Drachenbootrennen finde Sie im Bildarchiv und unter www.sventana-dragons.de !

(pn/sh)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter