Eckernförder SV – Holstein U23 0:4 (0:3)

Schleswig-Holstein-Liga

Die Holstein U23 hat die Niederlage am vergangenen Wochenende gegen den SV Henstedt-Rhen verdaut. Beim Eckernförder SV siegte die Elf von Trainer Michael Bauer verdient mit 4:0 (3:0). Dabei war die Partie bereits zur Pause entschieden. Nach einem Freistoß von Stefan Hansen erzielte Björn Kastner per Kopf das Kieler Führungstor (5.). Kurze Zeit später schnappte sich der wiedergenesende Hendrik Großöhmichen nach einem Eckball das runde Leder und traf aus kurzer Distanz zum 2:0 (14.). Winterneuzugang Christian Rave erhöhte nach feinem Hansen-Zuspiel auf 3:0.

“Wir haben gut kombiniert und waren klar spielbestimmend”, erklärte Teamkoordinator Martin Balsam. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte stellte Kastner nach einem Patzer der ESV-Defensive den 4:0-Endstand her (49.). Die Gastgeber versuchten nun über ein robustes Zweikampfverhalten in das Spiel zu finden, fanden jedoch kein probates Mittel mehr vor 350 Zuschauern in der Stadtwerke-Arena. “Jetzt werden wir uns intensiv auf die Nachholspiele am Osterwochenende vorbereiten”, so Balsam, der sich nach dem Schlusspfiff für die positive und lautstarke Unterstützung von rund 80 Holstein-Anhängern bedankte.

Holstein Kiel: Beyer – Rook (70. Hohenhorst), Petersen (78. Schmitt), Hummel, Rinaldi – Großöhmichen – Kastner, Hansen (56. Abel), Rave, Balcer – Famewo

Tore: 0:1 Kastner (5.), 0:2 Großöhmichen (14.), 0:3 Rave (33.), 0:4 Kastner (49.)

Foto: Winterneuzugang Christian Rave erzielte das 3:0 für die U23 in Eckernförde.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter