Eider Büdelsdorf – Holstein Kiel 1:0 (0:0)

Testspiel / Fotos im Bildarchiv online

Mit einer 0:1-Niederlage im Gepäck kehrten die Kieler Störche von ihrem vorletzten Testspiel der Saison-Vorbereitung in die Landeshauptstadt zurück. Gegen den SH-Ligisten FT Eider Büdelsdorf war Holstein zwar die tonangebende Mannschaft, doch fehlte der Götz-Elf im Eiderstadion vor allem die nötige Durchschlagskraft, Konzentration und nach der Vormittagseinheit auch ein wenig die Frische. Das Tor des Tages erzielte der ehemalige Holsteiner Malte Sawkulycz in der 70. Spielminute.

„Heute haben wir am eigenen Leib gespürt wie es sich anfühlt, gegen einen unterklassigen Gegner zu verlieren. Wir hatten zwar eine hohe Präsenz, aber die Entschlossenheit fehlte in vielen Szenen“, so Holstein-Trainer Falko Götz nach dem Schlusspfiff.

Holstein probierte immer wieder erfolglos, die „10er-Abwehrkette“ (O-Ton Götz) von Eider zu knacken. Doch mehr als Distanzschüsse fielen den Störchen über weite Strecken nicht ein. Holger Hasse per 22-Meter-Freistoß (18.), Michael Holt aus 13 Metern halbrechter Position (24.) und erneut Holt per Freistoß (45.) verfehlten das von Henrik Preuß gehütete FT-Gehäuse. Eider vergab in der 26. Minute durch den frei vor Michael Frech auftauchenden Mustafa Korkmaz den Führungstreffer.

Nach der Pause ein ähnliches Bild vor den 350 Zuschauern. Christopher Lamprecht verpasste aus acht Metern nach einer Hereingabe von Alexander Nouri (60.), Holt scheitert in der 64. Minute am ehemaligen Holstein A-Junioren-Schlussmann Daniel Jeromin, der zur Pause Preuß abgelöst hatte und Francky Sembolo setzte das Leder aus neun Metern rechts am Tor vorbei (78.). So blieb es beim knappen Sieg für die Elf von Olaf Lehmann.

„In der kommenden Woche werden wir nun das Training etwas dosieren, um am Sonnabend in Regensburg auf den Punkt fit zu sein“, gab Götz den Fahrplan für die nächten Tage bekannt. Der letzte Härtetest vor dem Saisonstart am Sonnabend um 14.00 Uhr in Regensburg steigt am Dienstagabend im Holstein-Stadion gegen den dänischen Zweitligisten AB Kopenhagen. Weitere Infos zu diesem Spiel entnehmen Sie bitte zu Wochenbeginn der Tagespresse oder der Holstein Kiel-Webseite.

Info: Montag um 18.00 Uhr findet im Holsteiner ein Fanabend statt. Zu Gast sind Trainer Falko Götz sowie die sechs Neuzugänge. Die KSV Holstein freut sich auf Ihren Besuch.

Eider Büdelsdorf: Preuß (46. Jeromin) – Alexander (46. Treptow), J.

Ostermann, Köpke, H. Ostermann, Lass (82. Reimler) – Korkmaz (59.

Taube), Drewes, Usadel, Sawkulycz – Abel (68. Tesche)

Holstein Kiel: Frech (46. Belyaev) – Siedschlag (46. Lamprecht), Boy (46. Hummel), Hasse, Meyer – Ziehmer (58. Jürgensen), Jerat (46. Nouri), Vujcic (46. Brückner), Stier (46. Sembolo) – Sykora (46. Wulff), Holt

BU: Florian Meyer setzt sich gegen seinen Bewacher Torge Treptow durch.

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter