Ein Kieler Triumph gegen die Tränen?

Dienstag, 19 Uhr, Holsteinstadion: Holstein Kiel – TSV Kropp / Auf den Sieger des LOTTO-Pokals wartet das große Los!

Ein Tränenmeer rund um den Kieler Westring. Leere und hängende Köpfe. Enttäuschte Gesichter, Trauer und viel, viel Frust. Die Fans von Holstein Kiel haben am vergangenen Wochenende eine ganz bittere Enttäuschung miterleben müssen. Trotz des 1:0-Erfolges in Erfurt sind die Störche aus der Regionalliga abgestiegen. Auch wenn Holstein in der Rückrundentabelle den vierten Rang belegt, so ist für die KSV das „Worst-Case-Szenario“ eingetreten. Auch gut 72 Stunden nach dem Abstieg stehen die Anhänger der Störche noch unter Schock. Das Kieler Starensemble mischt künftig (nur) in der Oberliga Nord mit. Beim Pokalspiel kann es für Kiel jedoch eine neue Chance auf ein (zumindest) kleines Happy-End geben.

Nach einer Absprache haben die Verantwortlichen der KSV dem TSV ein Wechsel des Heimrechts schmackhaft gemacht, so dass das stimmungsvolle Kieler Stadion den passenden Rahmen für das Finale im schleswig-holsteinischen LOTTO-Pokal bildet. Auch der TSV Kropp hatte am vergangenen Wochenende eine eminent wichtige Partie zu bestreiten. In einem „gefühlten“ Endspiel um die Verbandsligameisterschaft traf man auf den bisherigen Tabellenführer, die Reservemannschaft des VfB Lübeck. In einer packenden Partie konnte sich Kropp mit 1:0 durchsetzen und steht kurz vor dem Meistertitel in der Verbandsliga. Und auch die Torbilanz von 95:27 in den bisherigen 33 Partien unterstreicht die Klasse von Kropp.

Dabei ist allen Beteiligten bekannt, dass Pokalspiele immer ihren eigenen Gesetze haben. So auch beim Landespokalfinale. Der besondere Reiz der heutigen Partie ist eben auch die besondere Belohnung für den Sieger. Wer am Dienstagabend den Pokal mit nach Hause nehmen kann, befindet sich am 30. Juni im großen Lostopf, wenn im Rahmen des „aktuellen Sportstudios“ das Heimrecht gegen einen Team aus der 1. oder 2. Bundesliga ausgelost wird. “Wir müssen jetzt alle Kräfte noch einmal bündeln, um in die 1. Hauptrunde des DFB-Pokals einzuziehen“, erklärt KSV-Coach Peter Vollmann. Halten Sie, liebe Holsteinfans, Ihrem Verein weiterhin die Treue und unterstützen Sie die Vollmann-Elf ein letztes Mal tatkräftig vor der Sommerpause. Come on, Holstein!

(cal/sh)

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter